OLDENBURG Es ist endlich soweit: Oberbürgermeister Gerd Schwandner wird an diesem Donnerstag um 17 Uhr das Stadtfest mit einem Fassanstich eröffnen. Ausgeschenkt wird anschließend zum ersten Mal in der Geschichte des Festes alkoholfreies Freibier. Der Chor „Sound of Joy“ wird dort das von Karl-Heinz Popp komponierte Lied „Oldenburg, mein Oldenburg“ vorstellen.

400 000 Besucher werden zu der dreitägigen Veranstaltung erwartet. Bis Sonntagmorgen gibt es in der Oldenburger Innenstadt Party (fast) ohne Ende. 75 Bands wollen dem Publikum von 20 Bühnen aus einheizen. Die Unternehmen VWG und Weser-Ems-Bus setzen zusätzliche Nachtbusse ein.

Abseits des Festtrubels sind in den Burghöfen, in der Gaststraße und Haarenstraße sowie im Nikolaiviertel „ruhige Oasen“ eingerichtet, in denen sich die Besucher erholen können. Am Sonnabend wird auf dem Schlossplatz Kinderstadtfest gefeiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.