Stadtfest Oldenburg
Bands, Buden und noch viel mehr

Der Countdown läuft: Als Vorgeschmack gibt es ab Mittwoch schon kulinarische Klasse mit „Kochen am Schloss“. Doch ab Donnerstag kommt dann die volle Ladung Vergnügen.

Bild: Peter Porikis
Voll viel los: Auf dem Waffenplatz tobt an allen Stadtfest-Abenden das Leben.Bild: Peter Porikis
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Oldenburg Freunde oder die große Liebe fürs Leben treffen, feiern, etwas essen und trinken, Livemusik erleben: Es gibt viele gute Gründe aufs Stadtfest zu gehen. Das Erfolgsgeheimnis liegt in der bunten Mischung. Von Hardrock bis zur Volksmusik, von der Imbissbude bis zur gehobenen Küche, vom dichten Gedränge auf den Straßen bis zur lauschigen Ecke – das vielfältige Programm ist das wenig geheime Rezept des Stadtfestes, das in diesem Jahr zum 42. Mal gefeiert wird.

Bands, Buden und mehr: Sehen Sie hier das Angebot des Oldenburger Stadtfests

Bereits an diesem Mittwoch startet „Kochen am Schloss“, wo Gastronomen in weißen Pagodenzelten kleine Gerichte zum kleinen Preis (4,50 bis 9,50 Euro) kreieren und anbieten. Gekocht wird vier Tage lang bis Samstag jeweils bis in den späten Abend hinein. Auch das Kinderstadtfest wird in diesem Jahr wieder am Samstag – diesmal unter dem Motto „Landwirtschaft“ – auf dem Schlossplatz gefeiert. „Willkommen auf dem Kinder-Mitmach-Bauernhof“ heißt es von 10 bis 18 Uhr. Es werden Stationen aufgebaut, die sich mit Öko-Landwirtschaft, Tanz und Musik beschäftigen.

Erwartet werden 300.000 bis 400.000 Besucherinnen und Besucher, die sich an den drei Tagen die Musik von mehr als 70 Livebands anhören können, die auf 19 Bühnen spielen.

Alles zum Stadtfest Oldenburg 2017 lesen Sie in unserem Stadtfest-Spezial.

Das könnte Sie auch interessieren