Einige Nackenhaare standen mit Sicherheit senkrecht hoch im Kaffeehaus Lindenallee, schließlich fand in gemütlichem Ambiente Kriminelles statt: Die Autorin und Journalistin Natascha Manski bot, unterstützt von der Schauspielerin Stefanie Baak, eine Lesung aus ihrem neuen Buch „Mörderische MarschMenschen“.

Etwa 20 Besucher ließen sich von kriminellen Kurzgeschichten in Spannung versetzen und konnten – passend zu einer der fünf vorgetragenen Geschichten – am Möhreneintopf „Wuscheldick“ naschen. Das Gericht, das Manski in ihrem Krimiband beschrieben hat, war vom Kaffeehaus – extra und einmalig – für die Lesung am Dienstagabend zubereitet worden.

Natascha Manski las nicht nur aus ihrem neuen Buch, sondern auch aus ihrem Erstling „MarschMenschen“ vor, wobei sie eine Geschichte im Duett vortrug: Zusammen mit Stefanie Baak, die die Moderation des Abends übernommen hatte, las die Autorin mit verteilten Rollen aus dem E-Mail-Kurzkrimi „Betreff: Das Geheimnis“.

Das Hobby „Krimis schreiben“ wird Natascha Manski übrigens nicht so schnell los: Derzeit arbeitet sie an ihrem ersten langen Roman, kündigte die Oldenburgerin an.

Wünsche erfüllt

So manchen Wunsch können sich 13 Vereine jetzt erfüllen: Die Raiffeisenbank Oldenburg verteilte in der Filiale Wiefelstede Geld aus den Reinerträgen des Gewinnsparens. Insgesamt 7782 Euro wurden vergeben. Heiko Frohnwieser, Vorstand der Raiffeisenbank Oldenburg, freute sich bei der Übergabe, dass das Geld auch in diesem Jahr in einigen Vereinen besonders Kindern und Jugendlichen zu Gute kommen wird.

Zu den Beschenkten gehört auch der Förderverein des Schulzentrums Ofenerdiek. Der Verein bekommt 500 Euro und will damit den Bestand der Bücherei aufstocken. Der Sportverein Ofenerdiek benötigt seine 500 Euro derweil für eine neue Kletterwand.

Geld vom Sponsorenlauf

Unter einem guten Stern stand der Swarte-Moor-See-Sponsorenlauf am 13. Juni. Der Lauf war ein gemeinsames Projekt des Lauftreff SV Ofenerdiek und der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Ofenerdiek gewesen. An den Start gingen damals 23 Läuferinnen und Läufer jeden Alters.

Nun wurden die Schecks von Hans Pottgether und Andreas Scheinert vom Lauftreff des SVO übergeben. 500 Euro erhielten die Pastorinnen Beate Bühler-Egdorf und Tanja Bödeker für verschiedene Projekte der Seelsorge im Elisabeth-Kinderkrankenhaus.

Die Kindergartenleiterin Johanna Wenzel erhielt derweil, stellvertretend für den Evangelischen Kindergarten Weißenmoorstraße (Container-Kindergarten), 320 Euro. Von dieser Summe soll Mobiliar für den neuen Kindergarten Am Alexanderhaus gekauft werden; dieser wird im Januar 2010 eröffnet.

Alle Teilnehmer und Helfer waren sich zum Abschluss einig, dass dieses Projekt auch in Zukunft wiederholt wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.