OLDENBURG Große Stimmung in der Sporthalle: Rund 1000 Gäste feierten am Sonnabendabend den 30. Ofenerdieker Sockenball im Schulzentrum. Und das für einen guten Zweck: Seit über 29 Jahren fließen die Überschüsse dieses Schulfestes an die Schul-Fördervereine der Ofenerdieker Schulen. „Dabei sind weit über 100 000 Euro zusammengekommen“, freut sich Organisator Heiko Thöle.

Viele Einsatzstunden leistet ein Team von Ehrenamtlichen schon Monate vorher, um einen reibungslosen Ablauf vor und hinter den Kulissen zu garantieren. Da steht beispielsweise neben vielen anderen auch Eibe Ruth, Schulleiter der Grundschule Ofenerdiek, und bedient hinter der Theke die durstigen Gäste. Der Ofenerdieker Frauenarzt Dr. Clemens Nietfeld erntet im gewagten Bühnenoutfit bei dem Stück „Cabaret“ tosenden Applaus.

Doch etwas Wehmut lag diesmal in der Luft, denn die beliebte Showtruppe „Lippenstift & Schminke“ hat sich nach fast 28 Jahren für immer von der Sockenball-Bühne verabschiedet. „Der Sockenball lebt von einem Mix aus Show, Tanz und Unterhaltung“, betont Sockenball-Chef Heiko Thöle, „und darum haben wir uns in diesem Jahr für ein neues Konzept mit der voll im Trend liegenden ,Superstar-Show’ entschieden.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als die Scheinwerfer die kleine Bühne in helles Licht tauchten, kämpften wie in der gleichnamigen Fernsehshow Tanzgruppen und Gesangssolisten um die Gunst des Publikums. Mit reichlich Lampenfieber wagten sich die „Ofenerdieker Super-Stars“ auf die von 1000 Gästen umringte Bühne. Der Beifall nach dem Auftritt wurde jeweils elektronisch gemessen und eine Punktetabelle zeigte die Plätze an. Wenn auch die Fans der BTB-Männertanzgruppe mit der Tanznummer „Raumschiff Surprise“ sich gefühlt auf dem Spitzenplatz sahen, machte dennoch Erika Kräge mit dem Andrea-Berg-Song „Die Gefühle haben Schweigepflicht“ mit 100 Punkten das Rennen. Der Ofenerdieker Superstar Erika Kräge wurde mit einem 200-Euro-Gutschein belohnt.

Bilder: www.NWZonline.de/

fotogalerie-oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.