Oldenburg /Immer /Munderloh „Vespa ist Kult!“ In diesem Punkt sind sie sich sofort einig: die Vorstandsmitglieder des Vespa-Clubs Oldenburg. In anderen Fragen gehen die Meinungen schon mal auseinander: etwa ob man gern mit einem Benzinkanister zwischen den Beinen auf weite Reisen geht oder sich doch lieber auf Spritztouren ohne Tankstopp beschränkt; auch ob es eher ein aktueller Roller aus der italienischen Kult-Familie sein muss, mit ESP, ABS und weiterem technischen Schnickschnack von heute, oder eben ein älteres Modell, bei dem man „als Maurer notfalls auch mit Stein und Mörtel noch was dran machen kann“, wie Club-Mitglied Marcel Wilken schmunzelnd beschreibt.

Gefahren wird jedenfalls fast alles im Club: „von Baujahr ’87 bis ganz neu“, sagt Präsident Uwe Meinen aus Munderloh. 32 Mitglieder hat der Club zurzeit, verteilt über die ganze Region. Vier sind seit der Gründung dabei. Und die liegt jetzt drei Jahrzehnte zurück, mithin feiert der Vespa-Club Oldenburg von 1986 jetzt sein 30-jähriges Bestehen.

Und Feiern ist nicht zu viel gesagt! Der Club hat sich Freunde eingeladen: Mit 150 bis 180 Gästen (und ähnlich vielen Rollern) rechnet der Vorstand beim Jubiläumstreffen vom 27. bis 29. Mai in Immer. Beim Gasthof Witte haben sie alles, was sie brauchen: Platz zum Zelten, sanitäre Anlagen, einen großen Saal und auch noch ein Gelände fürs Turnier. Denn um die Wette gefahren wird natürlich auch beim Treffen. „Aber dabei geht es mehr um Geschicklichkeit“, betont der 2. Vorsitzende Rüdiger Rach. Für Zuschauer werde es auf jeden Fall interessant. Das Turnierfahren startet in Immer am Sonnabend, 28. Mai, um 10 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein tolles Bild abgeben dürfte aber auch die Korsofahrt am Sonnabendnachmittag. Um 14 Uhr soll es losgehen, ungefähr 50 Kilometer durch die Umgebung, „so dass man mit einer Tankfüllung hinkommt“, wie Kassenwart Gundolf Krauel sagt. Interessierte Besucher sind auch bei der Party mit DJ am Abend des 28. Mai willkommen. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Kinderhospiz Haarentor in Oldenburg zugute.

Alle fünf Jahre organisiert der Vespa- Club Oldenburg so ein großes Lager mit befreundeten Rollerfahrern. Jedes Jahr gibt es zudem interne Treffen – auch immer sehr lustig. Die Feier in Immer ist aber schon etwas Besonderes für den Club – nicht nur wegen des eigenen 30-jährigen Bestehens. Denn runden Geburtstag feiert auch ihr Lieblings-Untersatz: Die erste Vespa kam 1946 auf den Markt – die Marke ist j seit 70 Jahren Kult! Auch das muss gefeiert werden.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.