OLDENBURG „Breaking the waves“ erzählt die Passionsgeschichte der jungen Frau Bess, die aus Liebe zu ihrem Mann Jan bereit ist, zu sterben. „Das nimmt einen mit“, gibt Anna Bergmann zu, die die Theaterfassung des preisgekrönten Films (1996) vom dänischen Regisseur Lars von Trier im Kleinen Haus des Staatstheaters inszeniert.

Das Drama spielt sich in einem kleinen Fischerdorf an der schottischen Küste ab. Dort lebt Bess, tief gläubig, in religiös engen Verhältnissen. Als ihr Mann Jan kurz nach der Hochzeit zurück auf seine Bohrinsel muss, betet sie, er möge bald wiederkommen. Ihr Gebet wird erhört und Jan kehrt zurück – allerdings schwerst behindert. Für seinen Unfall gibt Bess sich die Schuld und tut nun alles, um ihn zu retten.

„Bess ist nicht gebildet, aber stark, weil sie glaubt und liebt. Sie rennt sehenden Auges in den Tod“, beschreibt Anna Bergmann die Hauptfigur, die Rika Weniger darstellt. Jan, der von Jens Ochlast verkörpert wird, verhält sich nach dem Unfall mehr und mehr schizophren. In dem Irrglauben, Bess Gutes zu tun, schickt er sie los, mit anderen Männern zu schlafen. Damit beginnt der Passionsweg von Bess, von dem sie weder ihre Schwägerin Dodo (Eva-Maria Pichler) noch ihre Mutter (Gaby Pochert) abbringen können. Der Arzt Dr. Richardson (Bernhard Hackmann) sowie der Pfarrer (Hartmut Schories) erschweren ihn zusätzlich. Die Regisseurin stellt den Leidensweg in seiner ganzen Tragweite dar – dazu zählen nackte Hauptdarsteller ebenso wie blutüberströmte.

Als Bühne hat Bergmann einen Klangraum entworfen, damit das Musikkonzept von Heiko Schnurpel besser wirkt. In den Kostümen von Claudia G. Espindola spiegelt sich die enge Dorfgemeinschaft, die die Emotionalität der Liebenden einschnürt. Zu den Mitwirkenden zählen Vincent Doddema, Thomas Lichtenstein, Puppenspielerin Claudia Acker sowie 15 Statisten.

Alle Theaterkritiken unter www.NWZonline.de/theater

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.