Oldenburg Dieser Zahnarzt und seine Patienten haben ein Herz aus Gold: Dr. Karl-Uwe Mahnken übergab am Dienstag 10 200 Euro an sechs gemeinnützig arbeitende Einrichtungen. Das Geld stammt aus dem Verkaufserlös von ausgedienten Kronen und Brücken aus Gold und anderen Edelmetall-Legierungen.

Über jeweils 2000 Euro freuten sich Markus Schütte und Monika Pfefferkorn für den Förderverein der Jugendfreizeitstätte Ofenerdiek, Ute Dorczok für das Haus Regenbogen sowie Barbara Driskell für die Fachstelle Sucht der Diakonie. Jeweils 1400 Euro nahmen Martin Seydlitz für die Jugendarbeit der Kreuzkirche und Reinhild Hagedorn für den Tagesaufenthalt des Diakonisches Werkes entgegen. Ebenfalls mit 1400 Euro wurde „Propeller“, der Verein zur Förderung der psychischen Gesundheit (VPG), bedacht – Ina Vogelpohl und Rüdiger Bangen nahmen das Geld in Empfang.

Alle Einrichtungsvertreter bedankten sich bei Karl-Uwe Mahnken für sein Engagement.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.