Oldenburg Die 81 Meter hohe Adventskerze auf dem Julius-Mosen-Platz ist Stadtgespräch. Stört sie die Stimmung in der Vorweihnachtszeit und sorgt für einen Rummel wie auf dem Kramermarkt oder ist sie eine Attraktion für die Stadt, die Besucher in Scharen anziehen wird?

Am Sonntag jedenfalls war sie trotz des schlechten Wetters das Ziel zahlreicher Sonntagsausflüge. Die Mehrheit der Kommentatoren in den sozialen Medien und bei NWZonline sprechen sich für die Adventskerze aus, aus der heraus man aus 71 Meter Höhe einen Blick über die Stadt und in die Umgebung wagen kann. Die Meinungen gehen auseinander.

„Haben die Bürger in Oldenburger keine anderen Sorgen? Ist doch was tolles“, schreibt einer. „Und nur, weil man dieses hässliche, unnötige Ding ,Adventskerze’ oder überhaupt ,Kerze’ nennt, wird es nicht besser“, schreibt ein anderer auf NWZonline. Wie ist Ihre Meinung zum Thema? Schreiben Sie per Email an Ol-Leserforum@nwzmedien.de oder stimmen Sie online ab unter:


     https://bit.ly/2kzbjnf 
Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.