Oldenburg Zur ersten Veranstaltung von „Talk im Globe“ lädt die Kulturgenossenschaft „Globe“, Beverbäker Wiesen 4, an diesem Sonntag, 13. September, um 16 Uhr ein. Thema: „Kultur in der Krise“. Obwohl die deutsche Kulturlandschaft eine der vielfältigsten der Welt und ein äußerst dynamischer Wirtschaftszweig ist, gerät sie im Stresstest der Corona-Pandemie ins Abseits: Mit 1,7 Millionen Beschäftigten betrug ihr Beitrag zur volkswirtschaftlichen Gesamtleistung in 2018 100,5 Milliarden Euro. 34 Millionen Zuschauer besuchten ein Theater oder ein Sinfoniekonzert, 114 Millionen Menschen suchten ein Museum auf und 118 Millionen Menschen kauften in einem der über 1700 Kinos ein Ticket.

„Dies sind schwere Zeiten für freischaffende Künstlerinnen und Künstler und für Kulturinstitutionen und niemand weiß, was von der reichhaltigen Kulturlandschaft in diesem Land bei anhaltenden coronabedingten Beschränkungen noch übrig bleiben wird. Das besorgt uns sehr“, heißt es in einer Mitteilung.

Im Zusammenhang mit Kunst soll über Existenzängste und verlorene Arbeitsplätze gesprochen werden. „Kunst ist ohne Zweifel systemrelevant und das werden wir thematisieren.“ Eingeladen zum Diskutieren sind die Künstlerin Anni Heger und der Künstler Pavel Möller-Lück, die Regisseurin Mathilda Kochan, Prof. Dr. Uwe Meiners von der Oldenburgischen Landschaft, Prof. Dr. Markus Kosuch, Professor für kulturelle und ästhetische Bildung an der TH Nürnberg sowie David Stingl, Mitglied des Rundfunkchors Berlin und Mitglied des geschäftsführenden Vorstands der Deutschen Orchestervereinigung. Als Live Acts stehen Anni Heger und Jo Schmitt als „Mr. Globe“ auf der Bühne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Karten für fünf Euro gibt es unter www.ticket2go.de. Das „Globe“ teilt mit, dass Besucher an das Mitbringen einer Mund- Nasenbedeckung denken sollen. In Kooperation mit Werkstatt Zukunft wird die Veranstaltung aufgezeichnet und von Oeins gesendet.


Mehr Infos: oder   www.globe-oldenburg.de  oder   www.werkstatt-zukunft.org 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.