Oldenburg Spielend begeistern die Macher des Theaters Laboratorium auch in der neuen Saison. Für die Aufführungen ab April gibt es noch genügend Karten.

Die Frage „Wer ist die Schönste im ganzen Land?“ wird auch 2019 gestellt. Eine Zusatzvorstellung wird es am Mittwoch, 27. Februar, um 20 Uhr geben. Neben dem Schneewittchen-Abend können sich Theaterbesucher auf etliche Klassiker und Lieblinge, wie den „Froschkönig“, den Clara und Robert Schumann-Abend „Ich möchte meine Seele tauschen“, den „Großen Abend der kleinen Diktatoren“ oder „Des Kaisers neue Kleider“, für das es am Donnerstag, 28. Februar, um 20 Uhr eine Sondervorstellung gibt, freuen. Ins Land der Kindheit der Pippi Langstrumpf-Schöpferin folgen kann das Publikum Astrid Lindgren unter anderem am Sonntag, 12. Mai, 12 Uhr, bei „Dieser Tag ein Leben“.

Zu Gast im Theater Laboratorium sind die urbane Liedschreiberin Annika von Trier, im westlichsten Zipfel des Landes geboren, und die Künstlerin und Puppenspielerin Suse Wächter, im Osten aufgewachsen: Die beiden erfinden zusammen einen irrlichternden Abend, bei dem sie auf einem ostwestlichen Divan über politische Kindheitserinnerungen, Haushaltsdefizite, Warenfetischismus sowie die Verknüpfung von Wirtschaft und Kreativität spintisieren. Über Allem das Thema: Das Kapital. Mit dabei: Bertolt Brecht, Dr. Sigmund Freud, Henry Ford, Karl Marx und Gott. „Salon mit Experten – Ein theatralischer Konzertabend“ ist am Sonntag, 28. April, um 20 Uhr zu sehen.

In der Limonadenfabrik können sich Freunde des besonderen Theaters auf ein Wiedersehen mit den Helden aus „Der beste Nachmittag der Welt“, am Samstag, 9. Februar, um 20 Uhr und Sonntag, 10. Februar, um 12 Uhr, „Frau Meier, die Amsel“, „Und auch so bitterkalt“, am Samstag, 20. Januar, um 20 Uhr, freuen.

An diesem Freitag ist die Oldenburger Sängerin Isi Reicht ab 20 Uhr in der Limonadenfabrik zu erleben. Ihr Repertoire umfasst poetische und wilde Lieder über die Liebe genauso wie bissige Gesellschaftskritik. Und es wird wieder getanzt: Am Samstag, 30. März, heißt es ab 20 Uhr Swing Time: Sonja Wessels aus dem Tanzstudio Libertango wird für alle Interessierten vor dem Konzert von Chapeau Manouche eine Lindy Hop-Einführung anbieten.

Die Konzertreihe setzt sich unter anderem mit dem holländischen Liedermacher Stef Bos am Samstag, 22. Juni, 20 Uhr, und den Kanadiern „Les Poules à Colin“ am Sonntag, 2. Juni, 20 Uhr, und Helmut Debus, der am Mittwoch, 15. Mai, um 20 Uhr, sein 20. Album präsentieren wird, fort.

Karten gibt es an der der Theaterkasse des Laboratoriums (Kleine Straße 8), montags bis freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr, donnerstags und freitags von 15 und 18 Uhr, unter Telefon 1 64 64 sowie auf:


  www.t-ol.de  oder   theaterkasse@t-ol.de 
Mehr Infos und Termine unter:   www.theater-laboratorium.org 
Lea von Deylen Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.