Oldenburg Ist er schon an diesem Mittwoch bei der Eröffnung des Oldenburger Filmfestivals dabei, oder schafft er es doch nicht rechtzeitig vom Bremer Flughafen zur Gala in die kleine EWE-Arena? Auch am Montag drehte sich beim Filmfest-Team vieles um Hollywood-Star Nicolas Cage. Definitive Antworten in Sachen Cage gibt es nach wie vor nicht, wohl aber auf eine Reihe von wichtigen anderen Fragen kurz vorm Festival-Start.

Grafik: Hier spielt sich das Festival ab

Wer flaniert am Mittwoch über den roten Teppich?

Ob mit oder ohne Cage, klar ist auf jeden Fall: Ab 18.30 Uhr flaniert eine Reihe prominenter Ehrengäste über den roten Teppich vor der kleinen EWE-Arena. Dort wird ab 19 Uhr der Eröffnungsfilm „Strawberry Bubblegums“ gezeigt.

Für internationales Flair sorgt US-Schauspielerin Amanda Plummer („The Fisher King“, „Pulp Fiction“), die ebenso wie Nicolas Cage am Freitag, 16. September, mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet wird. Ihre kanadische Kollegin Deborah Kara Unger ist seit Jahren Filmfest-Stammgast. Besonders stark vertreten ist diesmal der deutsche Film: Die Hauptdarsteller Jasmin Tabatabai (aktuell auf dem Bildschirm in „Letzte Spur Berlin“), Gloria Endres de Oliveira und David Schütter (u. a. „Wir sind jung, wir sind stark“, Nebenrollen in den Schweiger-Tatort-Filmen) präsentieren mit Regisseur Benjamin Teske „Strawberry Bubblegums“.

Außerdem haben zugesagt: Barnaby Metschurat, Lavinia Wilson und Harald Schrott, die am Donnerstag Weltpremiere mit ihrer umwerfenden Komödie „Hey Bunny“ in der Independent-Reihe feiern. Anna Fischer („Liebeskind“, „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“), die die Hauptrolle im vom Oldenburger An reas Schaap inszenierten Mystery-Thriller „Das letzte Abteil“ spielt, kommt ebenfalls. Die lange Liste der Schauspieler komplettieren Lenn Kudrajawiziki und Neda Rahmanian, die mit dem Kroatien-Krimi „Tod einer Legende“ am Freitag die Knast-Kinoreihe in der JVA eröffnen. Blickfang auf dem roten Teppich dürfte Sonja Kinski sein, die schöne Tochter von Nastassja Kinski. Sie ist am Freitag in „She’s allergic to cats“ zu sehen.

Welche Persönlichkeiten werden noch erwartet?

Der französische Regisseur Christophe Honoré, dem eine Retrospektive gewidmet ist, kommt am Donnerstag. André Hennicke, der in „Strawberry Bubblegums“ einen alternden Porno-Star spielt, hat sich fürs Wochenende angesagt. Tatort-Kommissar Felix Klare und der isländische Star Joi Johannsson stellen am Sonnabend ihren Film „Der Tote im Westfjord“ vor. Der erst 16-jährige Regisseur Jack Fassender („Stray Bullets“) kommt ebenfalls am Wochenende – er darf Freitag und Montag die Schule ausfallen lassen.

Freitag besucht der neue Generalkonsul der USA, Richard (Rick) Yoneoka, die Gala mit Nicolas Cage im Staatstheater. Am Sonnabend stellt Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn den Dokumentarfilm „Foreign Affairs“ in der Exerzierhalle vor.

Für welche Galas und
Filme gibt es noch Karten
?

Ist es der Cage-Faktor? Sicher ist, dass der Vorverkauf fürs Filmfest so gut wie selten zuvor läuft. Die Eröffnungsgala am Mittwoch ist bis auf knapp 60 Tickets (12 Euro) ausverkauft. Die Karten inklusive Eintritt zum anschließenden Büffet in der VIP-Lounge der Arena sind bereits vergeben. Auch für die Filmfest-Gala am Freitag sowie für die VIP-Party am Sonnabend in der „Beisserei“ gibt es keine Tickets mehr. Es kann aber noch Kartenrückläufer geben.

Die JVA-Filmvorführungen sowie die Weltpremieren von „Das letzte Abteil“ am Donnerstag und von „Der Tote im Westfjord“ am Sonnabend sind ebenfalls ausverkauft.

Für alle anderen Vorstellungen (jeweils 8 Euro), den Kurzfilm-Brunch am Sonntag in der Alten Fleiwa (11 Euro) und die Abschlussgala am Sonntag im Staatstheater (8 Euro) gibt es noch Karten.

Welche Preise
werden vergeben
?

Im Staatstheater werden am 18. September die Filmfest-Preise vergeben: der Publikumspreis „German Independent Award“ (dotiert mit 2000 Euro), der Jurypreis für den besten Kurzfilm (500 Euro) und der undotierte „Seymour Cassel Award“ für den besten Nachwuchsakteur.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.