Oldenburg „Was passiert jetzt?“ Das ist eine der vielen Fragen, die im Schaufenster vom Haus am Damm 38 gestellt werden. Denn ab sofort ist dort eine Installation zu sehen, die das Motto „Museum gestern, heute, morgen“ trägt. Sie entstand im Rahmen des 140. Geburtstages des Landesmuseums Natur und Mensch (Damm 40, Haupteingang).

In Zusammenarbeit mit der Agentur polyform aus Berlin hat das Landesmuseum den runden Geburtstag zum Anlass genommen, auf die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft gleichermaßen zu blicken. In den drei Fenstern wird die Frage „Was . . . jetzt?“ mit verschiedenen Verben ergänzt, zum Beispiel „Was erstaunt jetzt?“ oder „Was irritiert jetzt?“. „Das drückt die vielen Fragestellungen aus, die Museen heute an die Gesellschaft stellen und umgekehrt“, sagt Museumsdirektorin Dr. Ursula Warnke.

Welt in Wunderkammer

Doch das ist nicht das einzige Schaufenster, das im Dezember auf das Landesmuseum Natur und Mensch aufmerksam macht. Die Buchhandlung Thye am Schlossplatz hat großzügigen Platz im Fenster zur Verfügung gestellt, so dass eine kleine Wunderkammer entstehen kann. Anlass ist das neu gestaltete Faltblatt mit einer Illustration der „Wunderkammer Natur und Mensch“, die es im Landesmuseum Natur und Mensch zu entdecken gibt. Bei der Buchhandlung Thye kann man dieses großformatige Faltblatt erwerben. Angelehnt ist die Illustration (Gestaltung: Anke Bär, Bremen), die mit wissenswerten Informationen zu bestimmten Sammlungsobjekten versehen ist, an das Buch „Die Welt in der Wunderkammer“ von Alexandre Galand und Delphine Jacquot (Gerstenberg Verlag). Als Wunderkammern bezeichnet man Räume, die mit Sammlungsgegenständen gefüllt sind und so ein buntes Sammelsurium präsentieren. Der Raum, auf den dies für das Landesmuseum zutrifft, ist das Naturalien-Cabinett.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Diese Aufmerksamkeit für das Landesmuseum Natur und Mensch ist für uns sehr wichtig, denn wir wollen zeigen, was wir alles zu bieten haben!“, sagt Warnke. „Wir haben die Wunderkammer in Oldenburg, in der es eine Menge zu entdecken gibt.“

Online-Angebote

Vom 11. bis zum 19. Dezember veröffentlicht das Landesmuseum Natur und Mensch außerdem viele digitale Angebote rund um das Jubiläum, die „Wunderkammer“, den Besuch des Niedersächsischen Ministers für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, und verschiedene Objekte der Sammlung. Auf Instagram, Facebook und www.naturundmensch.de können sich alle Interessierten die Inhalte ansehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.