Oldenburg Der Künstler Jinhwi Lee, Student an der Muthesius Kunsthochschule Kiel, hat den Förderpreis „Keramik im Pulverturm“ erhalten und damit die Möglichkeit, dem Publikum seine aktuellen keramischen Werke im mittelalterlichen Pulverturm (Schloßwall) vorzustellen. Die Keramikausstellung mit dem Titel „Farbfall“ wird an diesem Sonntag eröffnet und ist bis zum 30. August zu sehen. Aufgrund der Corona-Krise hat man von einem feierlichen Akt vor größerem Publikum abgesehen. Stattdessen ist die Ausstellung am Sonntag ab 11 Uhr geöffnet und der Künstler Jinhwi Lee, Stadtmuseumsleiter Dr. Steffen Wiegmann und Kuratorin Dr. Sabine Isensee begrüßen die Besucherinnen und Besucher. Aufgrund der Corona-Auflagen dürfen immer nur fünf Besucher gleichzeitig in den Pulverturm. Eventuelle Wartezeiten lassen sich am Eröffnungsvormittag jedoch gut mit einem Getränk und Gespräch mit dem Künstler, dem Museumsleiter oder der Kuratorin überbrücken.

Mit dem Förderpreis „Keramik im Pulverturm“ werden junge Talente ausgezeichnet, die durch innovative und überraschende Positionen in der keramischen Kunstszene beeindrucken. Jinhwi Lee (1983 in Dangjin/Korea geboren) habe in der Kombination von Glasurfarben eine höchst subjektive Möglichkeit gefunden, seinen Erinnerungen und wissenschaftlichen Erkenntnissen künstlerisch Ausdruck zu verleihen, beschreibt Sabine Isensee die Arbeitsweise des Künstlers. „So ordnet er auf seinen keramischen Objekten unzählige kleine Glasurstücke an, die durch den Brennvorgang zu nuancenreichen Farbwelten verschmelzen, das Licht auf den Oberflächen reflektieren und ein faszinierendes Wechselspiel von rhythmischen Naturimpressionen entfalten.“

Öffnungszeiten

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Während der Ausstellung ist der Pulverturm freitags von 14 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der für zwölf Euro im Pulverturm und im Museumsshop des Stadtmuseums Oldenburg erhältlich ist.

Führungen

Zur Ausstellung „Farbfall“ finden sonntags um 14 Uhr Führungen mit dem Kunstvermittler Dirk Meyer im Pulverturm statt. Termine sind 12. und 26. Juli sowie 2. und 23. August. Die Teilnahme kostet drei Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.