Oldenburg Der Kramermarkt in Oldenburg findet 2018 zum 411. Mal statt. Von Freitag, 28. September, bis Sonntag, 7. Oktober, ziehen das Volksfest an der Weser-Ems-Halle und seine rund 250 Buden und Fahrgeschäfte voraussichtlich bis zu 1,5 Millionen Besucher an.

Feuerwerke beim Kramermarkt Oldenburg

Zu den traditionellen Höhepunkten des Kramermarkt-Programms gehören die Feuerwerke am Freitag, 28. September, um 22 Uhr, am Freitag, 5. Oktober, nach dem Laternenumzug um ca. 20 Uhr („Kranichs Feuerzauber“) und am Sonntag, 7. Oktober, wieder um 22 Uhr. Fahrgeschäfte und Buden werden zum Auftakt- und zum Schlussfeuerwerk vollständig abgedunkelt sein.

Kramermarktsumzug zum Auftakt

Am Samstag, 29. September, werden rund 110 Gruppen mit ihren Themenwagen (Lesen Sie auch: Diese Gruppen und Vereine sind dabei), akrobatischen und künstlerischen Darbietungen die Zuschauer (in den Vorjahren waren es ca. 100.000) beim Kramermarktsumzug (Nähere Informationen finden Sie hier) unterhalten. Um 13.45 Uhr geht es am Staatstheater los, der Zug endet an der Weser-Ems-Halle. Da wieder jede Menge „Kamelle“ unters Volk gebracht wird, empfiehlt es sich, eine oder mehrere Taschen oder Tüten mitzubringen.

Karte: Kramermarktsumzug und Straßensperrungen

Fahrgeschäfte: Zeitreise mit Dr. Archibald

Traditionell mit dabei ist wieder das weltweit größte transportable Riesenrad, das die Gäste in 60 Meter Höhe transportiert.

Ein ganz neues Fahrgeschäft ist die Zeitreise mit „Dr. Archibald“, die bislang nur auf dem Hamburger Dom zu bestaunen war und schon für den Londoner Hydepark gebucht ist. Darin werden Zuschauer mit Virtual-Reality-Brillen zum Teil eines Videospiels.

Öffnungszeiten des Kramermarkts

Freitag, 28. September 14 bis 1 Uhr

Samstag, 29. September Ca. 16 Uhr bis 1 Uhr

Sonntag, 30. September 13 bis 23 Uhr

Montag, 1. Oktober 14 bis 23 Uhr

Dienstag, 2. Oktober 14 bis 1 Uhr

Mittwoch, 3. Oktober 13 bis 23 Uhr

Donnerstag, 4. Oktober 14 bis 23 Uhr

Freitag, 5. Oktober 14 Uhr bis 1 Uhr

Samstag, 6. Oktober 14 bis 1 Uhr

Sonntag, 7. Oktober 13 bis 23.30 Uhr

Fahrgeschäfte: Virtuelle Tour in der „Wilden Maus XXL“

„Dr. Archibald“ ist nur eine von sechs Neuheiten bei den Fahrgeschäften auf dem Kramermarkt: Mit der „Wilden Maus XXL“ wird eine Achterbahn in Höhe von 30 Metern über mehr als 600 Meter lang erstmals in Oldenburg für jede Menge Bauchkribbeln sorgen. Verstärkt wird auch dieses auf Wunsch mit VR-Brillen: Die Besucher erleben dann eine animierte Reise mit der fliegenden Ente Dizzy und dem sprechenden Fuchs Dusty.

Fahrgeschäfte: Neuigkeiten und Rückkehrer

Auch die Erlebnisbahn „Laser-Pix“, bei dem mit einem „Laser-Booster“ so viele Zielscheiben wie möglic getroffen werden müssen, die zweistöckige Spaßfabrik „Freddy’s Company“, der „Beat-Jumper“, ein Fahrgeschäft vom Typ „Scheibenwischer“ (eine sich im Kreis drehende Ebene), und das Fahrgeschäft „Karibik Coaster“mit sich drehenden Gondeln im Piratenstil.

Insgesamt werden etwa 40 Fahrgeschäfte beim Kramermarkt erwartet. Bereits bekannt dürften einigen Kramermarktsbesuchern Fahrgeschäfte wie „Jekyll & Hyde“, „Auf Manitus Spuren“, „Wellenflug“, „Break Dancer No. 2“, „Voodoo-Kumper“ und der „Hexentanz“ sein, die früher schon in Oldenburg gastierten.

Dazu kommen einige Dauerbrenner wie „Break Dance“, „Musik-Express“, „Octopussy“, „Schlittenfahrt“, „Take Off“, „Happy Family“, „Scary House“ sowie die vier Autoscooter „Bee Bop Drive“, „Music-Hall“, „Stardust“ und „Top In“.

Kramermarkt-Fahrgeschäfte für Kinder

Kramermarktszeit ist auch immer Familienzeit, nicht nur am EWE-Tag. Für die jüngeren Marktbesucher sind Fahrgeschäfte wie die Schiffsschaukel „Looping the Loop“, die Schleifen „EuroCar“ und „Highway Rallye“, einige Kinderkarussells sowie eine Rutsche und eine Reitbahn die Anlaufpunkte.

Anreise und Parken

Wer nicht zu Fuß oder mit dem Rad zum Kramermarkt kommen kann, dem bleibt noch das Auto oder – besser noch – der Bus. Die VWG hat vom 28. September bis 7. Oktober einen Sonderfahrplan eingerichtet. Die Buslinien 314 und 323 – während des Kramermarktes täglich ab 13 Uhr aber auch die Linien 306 und 310 – fahren bis zur Haltestelle „Weser-Ems-Halle“. Aber auch vom ZOB am Hauptbahnhof ist das Kramermarktsgelände in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Zusätzlich zu den Bussen im normalen Betrieb werden in der Zeit weitere Busse bis circa 24 Uhr eingesetzt.

Nach Mitternacht fahren die Nachtexpress-Busse täglich um 0.30 Uhr ab der Haltestelle „Lappan“ in alle Richtungen. Außerdem fahren in den Nächten der beiden Wochenenden (Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag) sowie in der Nacht auf den 3. Oktober zwischen 0.30 und 2.30 Uhr im Halbstundentakt weitere Nachtbusse. Auch ins Umland – 310 nach Wehnen (0.43 Uhr ab ZOB) und 323 nach Wahnbek (0.48 Uhr ab ZOB) – fahren dann zusätzliche Busse.

Auch Autofahrer sollten früher oder später mit dem Bus weiterfahren: Für Auswärtige empfehlen sich vor allem die Park-and-Ride-Parkplätze in Oldenburg. Zusätzlich ist die kostenpflichtige Parkfläche P2 auf dem Agravis-Gelände geöffnet und über die Wehdestraße zu erreichen. Von 13 Uhr bis Ende des Kramermarkts hat die VWG hier einen Shuttle-Service eingerichtet.

Tauchen Sie ein in die Geschichte des Oldenburger Kramermarkts:

EWE-Tag statt Familientag

Auf dem Programm des Kramermarkts stehen auch Sonderaktionen an bestimmten Tagen: Am Freitag, 6. Oktober, startet um 19.15 Uhr ein Laternenumzug am Alten Rathaus (Treffen ab 18.30 Uhr), begleitet von zwei Spielmannszügen, zum Markt. Gegen 20 Uhr, wenn der Zug das Marktgelände erreicht hat, wird das Kinderfeuerwerk „Kranichs Feuerzauber“ entfacht. Der ehemalige Familientag auf dem Kramermarkt heißt seit vergangenem Jahr EWE-Tag und findet am Donnerstag, 4. Oktober, statt. Kinder und Eltern erwarten reduzierte Preise (20 Prozent auf alles außer Tabakwaren) und besondere Angebote. Außerdem unterhalten Brass-Bands die Besucher auf dem Marktgelände.

Polizei, Feuerwehr und Sanitäter

Während des Kramermarkts sind Polizisten und Feuerwehrleute in der Großen EWE Arena anzutreffen. Im Foyer haben die Sanitäter des Roten Kreuz ihre Sanitätsstation, die Kollegen der Johanniter-Unfallhilfe im Eingangsbereich „Unterm Berg“.

Bilder und Videos vom Kramermarkt

Bilder und Videos vom Kramermarktgeschehen im Jahr 2017 finden Sie in unserem Kramermarktspezial. Außerdem blicken wir in unserem Stadtgeschichte-Spezial zum Oldenburger Kramermarkt auf die Geschichte des Volksfests zurück und zeigen historische Fotos und Videos.

Im Video: Ein Rundflug über den Kramermarkt

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kramermarkt-Spezial auf NWZonline

Aktuelle Nachrichten, Fotos und Videos vom Kramermarkt 2018 in Oldenburg finden Sie in unserem Online-Spezial unter https://www.NWZonline.de/kramermarkt.

Christian Schwarz Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.