Oldenburg Auf Musik für rebellierende Eltern und erziehende Kinder kann sich das Oldenburger Publikum freuen. Das kündigen die Rotzgören Suli Puschban und Astrid Hauke an und „Egal was es ist, wir sind dagegen“, sagen sie. „Rotzgören“ heißt auch das Motto des 19. Oldenburger Kindermusikfestivals, das vom 6. bis 8. März im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, stattfindet. Mit dabei sind auch Piratenkapitän Flunker, die Blindfische sowie die Trommelgruppe und der Kinderchor der Musikschule Oldenburg.

An drei Festivaltagen wird es wieder sechs Konzerte geben. Das sind: am Freitag, 6. März, ab 16 Uhr mit Kapitän Flunker, den Rotzgören und den Blindfische; am Samstag, 7. März, ab 11 Uhr mit denselben Akteuren und ab 14 Uhr zusätzlich mit der Rappelkiste und dem Kinderchor der Musikschule; ab 17 Uhr wieder mit Kapitän Flunker, den Rotzgören und den Blindfischen; die treten auch am Sonntag, 8. März, ab 11 Uhr mit der Rappelkiste und dem Kinderchor auf sowie ab 15 Uhr wieder im Dreierpack.

Der Vorverkauf beginnt Anfang Februar über www.ticket2go.de oder die Tourist-Info im Lappan, Lange Straße 3; Eintrittspreis: 7 Euro plus Gebühr (Geschwisterkinder unter drei Jahre haben freien Eintritt).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.