Oldenburg Den Taucheranzug vom Sams mal live sehen, sich in einen überdimensionalen Tierkäfig setzen, Freddy dem Goldhamster bei seinen schriftstellerischen Recherchen folgen, mit dem kleinen Raben Socke Weihnachten feiern. Das sind die schönsten Seiten des Großwerdens.

Zum 44. Mal haben kleine und große Leseratten zehn Tage Gelegenheit, in die fabelhafte Welt der Literatur einzutauchen. Von Samstag, 3. November bis Dienstag, 13. November verwandelt sich das Kulturzentrum PFL wieder in einen gigantischen Lesetempel für Bücherwürmchen und ihre Eltern. Um das diesjährige Motto „Total tierisch“ rankt sich ein buntes Rahmenprogramm. Über 273 Veranstaltungen locken Schulklassen, Kindergärten und Familien. Der Anmelderekord ist mit 15.000 bereits anderthalb Wochen vor dem Start geknackt.

Verantwortlich dafür ist unter anderem KIBUM-Schirmherr und Sams-Schöpfer Paul Maar, der – seine schönsten Tiergedichte im Gepäck – gemeinsam mit der nach ihm benannten Oldenburger Schule seine Ausstellung mit 100 Originalzeichnungen und Exponaten aus den Sams-Filmen am Sonntag, 4. November um 15 Uhr eröffnen wird. Neben dem Deutschen Jugendliteraturpreisträger hat Programmverantwortliche Regina Peters „Ein Füllhorn an Schriftstellern, den besten ihrer Zunft“, aus dem In- und Ausland eingeladen. Neben jeder Menge Action – Veranstaltungen in Kinos und Museen der Stadt, einer Messe-Rallye, dem Theaterstück „Der kleine Rabe Socke“ in der Kulturetage am Sonntag, 11. November und etlichen multimedialen Highlights warten über 2500 Neuerscheinungen auf kleine und große Gäste.

Und es gibt noch mehr Premieren: Zum ersten Mal beteiligt sich das Landesmuseum Natur und Mensch am Damm 38-44 mit einer interaktiven Ausstellung, die vom 4. November bis 28. April 2019 zu sehen ist. Unter dem Titel „Erzähl mir mehr vom Tier – Tiere in der Kinderliteratur und in der Natur“ hat sich die Forschungsstelle Kinder- und Jugendliteratur der Uni gemeinsam mit dem Museum daran gemacht, die Rolle der Tiere in Kindergeschichten näher zu beleuchten: „Sind Biene Majas Freunde noch Insekten? Welche Charaktereigenschaften verkörpern Lassie, Flipper und Fury? Was hat Disneys Bambi noch mit einem Rehkitz gemein?“. Bis ins kommende Frühjahr wird ein Begleitprogramm zu der Schau geboten.

Neben den vielen sprechenden, weinenden, lachenden und heldenhaften Tieren können KIBUM-Gäste auch den natürlichen Lebensraum von Vierfüßlern und Federvieh entdecken. Darauf hat Christian Kühn vom Bibliotheks- und Informationssystem der Uni bei der Auswahl der Werke Wert gelegt. „Es gibt viel zu sehen“, verspricht er und empfiehlt auch längst erwachsenen Leseratten: „Tun Sie sich was gutes, kommen Sie zur KIBUM“. Am Liebsten beginnen die Initiatoren der Messe natürlich mit einer frühen Leseförderung. „Bücherliebe kann nicht verordnet werden“, sagt Christiane Cordes. Die Leiterin für Kultur und Sport der Stadt macht sich für zielgruppenspezifische Angebote stark. Junge Familien, Schulklassen und Kindergärten sollen Appetit kriegen – und ihren Lesehunger das ganze Jahr über in Stadtteilbibliotheken stillen können.

Und während sich die Oldenburger Bücherfreunde noch auf das zehntägige Lesefest freuen, werden im Hinterstübchen schon Pläne geschmiedet: United Kingdom soll das Motto im nächsten KIBUM-Jahr lauten. Dabei bringen die momentanen Anmeldezahlen Regina Peters und ihr Team bereits an die Kapazitätsgrenze. Was, wenn es noch toller, noch voller wird?

Egal, jetzt gilt es erst mal den Taucheranzug vom Sams live zu sehen, sich in einen überdimensionalen Tierkäfig zu setzen, Freddy dem Goldhamster bei seinen schriftstellerischen Recherchen zu folgen und mit dem kleinen Raben Socke Weihnachten zu feiern. Kurzum: das Lesen lieben zu lernen.


Ein Spezial unter   www.nwzonline.de/kibum-oldenburg 
Lea Bernsmann Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.