Oldenburg Ein Blickfang ist der Ehrenpreis des Filmfests auf jeden Fall. Kommentarlos konnte die spiralförmige Trophäe jedenfalls keiner der prominenten Gäste entgegennehmen. Schauspieler Keith Carradine äußerte die Sorge, dass er ihn kaputtmachen könnte. Regisseur Bruce Robinson fragte amüsiert, welches Ende man zuerst hineinsteckt – worein auch immer.

Entscheidend bei der Gala im Staatstheater am Samstagabend waren aber ohnehin die gesprochenen Worte und die Dinge, die auf der Leinwand passierten. Zu sehen war ein Rückblick auf Carradines Karriere und ein Video-Glückwunsch von Freund und Schauspielkollege Stacy Keach, der auf Deutsch mit einem „Wie geht’s?“ grüßte. Einen Blick in die Vergangenheit erhielt auch Robinson, kombiniert mit einer Nachricht von Schauspieler Richard E. Grant, dem Hauptdarsteller seines Films „Withnail & I“. „Ich habe dir alles zu verdanken“, verneigte er sich aus der Ferne.

Kurz aber herzlich fielen die Danksagungen aus. „Eine der schönsten Zeiten in meinem Arbeitsleben“, habe er in Oldenburg erlebt, sagte Carradine. Robinson freute sich, „dass nach 50 Jahren an der Schreibmaschine, diese Arbeit gewürdigt wird“.

Nachdem sich die Prominenz zurückgezogen hatte, gehörte der Abend dem Film, für viele vorab etwas überraschend eine Dokumentation als Weltpremiere. „King of Beasts“ folgt Jäger Aaron auf seiner Löwenjagd in Tansania. Regisseur Tomer Almagor setze dabei „großes Vertrauen in die Zuschauer“, wie Filmfest-Chef Torsten Neumann ihm gegenüber meinte. Denn schließlich werden die Bilder ohne einordnenden Kommentar gezeigt.

„Jede Art von Beurteilung ruiniert die Geschichte“, so Almagor, der als Regisseur seine erste Doku vorlegte und auf der Bühne noch von den Dreharbeiten erzählte. „Wir wussten nie, was passieren wird, sondern nur, dass wir früh aufstehen müssen und spät ins Betten kommen.“ Und er lernte schnell, dass das Jagdfieber immer noch viele Menschen packt. „Wir waren auf Conventions, da liefen 50 000 Leute wie Aaron rum.“

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.