Oldenburg /Detmold Eigentlich wollte Lisa Viehmann aus Detmold, gemeinsam mit ihrem Bruder Jan, nur einen unterhaltsamen Abend mit dem neuen Solo-Programm des Comedian Chris Tall erleben. Die Karte hatte sie von ihrer Mutter zum Geburtstag geschenkt bekommen. Doch was dann geschah, dafür fehlen der 19-Jährigen noch immer die Worte.

Als Chris Tall am Samstag in der kleinen EWE Arena in Oldenburg in die Zuschauerrunde fragte, ob auch Rollstuhlfahrer dabei sind, meldete sich Lisa Viehmann. Der Comedian sah sie und sprach die 19-Jährige an. Daraufhin erzählte sie ihre Geschichte: „Ich habe einen Gendefekt, den es nicht gibt, also der ist nur einmal beschrieben und das bei mir“, sagt Lisa Viehmann. Dadurch hat sie einen dauerhaften Muskelkrampf und eine Spastik im rechten Bein. „Deshalb kann ich nicht richtig laufen. Der Auslöser ist vermutlich der Gendefekt.“

Der Comedian bot ihr an, sich nach dem Auftritt mit ihr weiter darüber zu unterhalten – doch das Publikum handeltet sofort. Einer nach dem anderen kam zur Bühne und spendete für sie. Insgesamt kamen 4000 Euro zusammen. „Ich wusste nicht, was ich sagen sollte, und ich fragte mich, warum ich?“, sagt Lisa Viehmann.

Außerdem meldete sich ein Professor, der die Show besuchte und helfen will. „Ich habe seine Kontaktdaten bekommen und er die Kontaktdaten vom Management. Er wollte das mit seinem Team besprechen und sich dann melden“, sagt Lisa Viehmann. Der Professor soll in einer Klinik in Oldenburg arbeiten, „mehr weiß ich noch nicht“.

Nach der Show ging es für die 19-Jährige und ihren Bruder hinter die Bühne. Dort saßen sie mit Chris Tall und haben noch einmal darüber geredet. Der Comedian war selbst von der ganzen Situation überwältigt, wie Lisa Viehmann sagt. Zudem verdoppelte er die gespendete Summe auf 8000 Euro. „Es war schön, sowas zu erleben“, sagt Viehmann.

Was mit dem Geld passiert, da ist sich die 19-Jährige noch nicht sicher: „Es gibt die Möglichkeit ein Fahrrad zu kaufen, das extra angepasst ist zum Muskelbau.“ Das kann sie gut gebrauchen, weil sie gerade zweimal die Woche 20 Minuten zur Krankengymnastik geht, um Muskeln aufzubauen. „Mal sehen, was so daraus wird. Fahrrad, Forschung, schauen wir mal“, sagt Lisa Viehmann.

Auf jeden Fall möchte sie sich bei allen Bedanken, die diesen Moment mit ihr geteilt haben und sie weiter unterstützen.

Soeke Heykes Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.