Oldenburg An diesem und am nächsten Wochenende hätten gleich vier Theaterclubs des Oldenburgischen Staatstheaters Premiere feiern sollen. Doch auf die Kinder und Jugendlichen wartete am Freitagvormittag eine herbe Enttäuschung. Die selbst erarbeiteten Theaterstücke können nicht wie geplant gezeigt werden. Das Staatstheater schließt ab sofort bis voraussichtlich Donnerstag, 16. April. Das gilt für alle Spielstätten. Ob die Premieren nachgeholt werden können, ist noch offen. Klar ist aber schon, wie das Theater generell mit bereits gekauften Eintrittskarten verfährt: Abonnenten erhalten eine automatische Gutschrift, gekaufte Karten können zurückgegeben werden. Das Theater bittet, sich damit etwas Zeit zu lassen, um einen Ansturm zu vermeiden. Rückfragen unter Telefon   2225111. Weitere Informationen gibt es unter

www.staatstheater.de

Ebenfalls dicht sind das Theater Laboratorium und die Limonadenfabrik. Bis einschließlich der Osterferien werden hier keine Aufführungen mehr gezeigt. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Wertigkeit und können gegen eine andere Vorstellung getauscht werden. Auch die Kulturetage hat seine Aufführungen für diesen Freitag, Samstag und Montag abgesagt. Die Karten können erstattet werden oder für eine Ersatzveranstaltung eingelöst werden. Wenn es einen Ersatztermin gibt.

Bis einschließlich Sonntag wird das Theater Wrede + ihre Türen öffnen, um das Stück Ziggi Sternenstaub aufzuführen. Ob ab Montag dann die Türen geschlossen bleiben, konnte das Theater nicht sagen. Ebenfalls hat der Theater Hof 19 geplant seine Aufführungen des Stücks Zeit der Kannibalen an diesem Freitag und Samstag aufzuführen. Ob es wirklich stattfindet, konnte das Theater nicht mit Sicherheit sagen. Das Theater Unikum hat sich noch nicht entschieden, ob die Aufführungen weiter stattfinden oder ausfallen.

Alle Theater weisen darauf hin, dass auf den jeweiligen Internetseiten regelmäßig aktuelle Informationen zur Verfügung gestellt werden. Ebenfalls wird darum gebeten, nicht voreilig Karten zurückzugeben.

Auch das Edith-Russ-Haus bleibt ab sofort bis 19. April geschlossen.

Nicht nur bei den Theatern greift Corona durch, auch die Museen sind betroffen: Sämtliche staatlichen Museen schließen in Niedersachsen, das betrifft auch das Landesmuseum Natur und Mensch sowie das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte mit seinen drei Standorten Schloss, Prinzenpalais, Augusteum bis Sonntag, 19. April. Veranstaltungen fallen aus oder werden verschoben. Auch das Horst-Janssen-Museum bleibt bis 19. April geschlossen.

Das Wilhelm 13 an der Leo-Trepp-Straße 13 sagt alle öffentlichen Veranstaltungen bis zum Ende der Osterferien ab. Die 22. Komische Nacht wird vom 19. März auf den 28.Mai verschoben. Alle bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit.

Das Werkstattfilm-Team und der Kinoladen an der Wallstraße haben sich ebenfalls entschieden, ab Montag, 16. März, auf Veranstaltungen zu verzichten. Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden. Das Casablanca-Kino streicht die Kanaren-Reiseshow (15.3), das Kaffee-Kuchen-Kino (18.3) und die Schulkinowochen. Alle anderen Vorführungen finden statt.

Soeke Heykes Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Mareike Weberink Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.