Oldenburg Im Vorabprogramm der nächsten Kinder- und Jugendbuchmesse (Kibum) feiert der schwedische Kinderbuchillustrator und -autor Sven Nordqvist am Freitag, 27. Mai, seinen 70. Geburtstag in Oldenburg nach. Für die Feier ab 16 Uhr im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, gibt es noch Eintrittskarten, die kostenfrei sind, aber vorab in der Kinderbibliothek, Peterstraße 1, abgeholt werden müssen. Telefonische Kartenreservierungen sind nicht möglich. Nordqvist ist Autor und Illustrator der „Pettersson und Findus“-Reihe und von „Mama Muh“ und wird das Plakat für die Kibum 2016 im Gepäck haben.

Zur nachträglichen Geburtstagsfeier gibt es ein Bilderbuchkino mit Pettersson und Findus vom Theaterdeck Hamburg. In der Pause signiert Sven Nordqvist am Büchertisch der Buchhandlung Isensee. Danach geht es für ältere Kinder und alle Interessierten weiter mit einem Werkstattgespräch zwischen Nordqvist und Ole Könnecke über seine jüngst publizierte Werkschau „Eine Bilderreise“. Unter den Geburtstagsgästen ist auch Oberbürgermeister Jürgen Krogmann, der Nordqvist gemeinsam mit Kindern eine Geburtstagsüberraschung überreichen wird.

Weitere schwedische Kinder- und Jugendliteratur gibt es im Herbst bei der 42. Oldenburger Kibum, die unter dem Motto „Hej! Kibum trifft Schweden“ steht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.