Neustadt /Rönnelmoor Keine Frage, es ist ein absolut sehenswertes Stück. Und zwei Chancen gibt es noch, die plattdeutsche Komödie „Blots keen Püttjerkraam“ in der Inszenierung des Ohmster Plattdütschen Vereens zu sehen.

Wie der Verein mitteilt, ist die letzte Aufführung der Komödie in Oldenburg wieder ein Heimspiel. Der Vorhang hebt sich an diesem Sonntag, 28. Februar, um 16 Uhr in der Aula der Grundschule Ohmstede an der Rennplatzstraße 182.

Der für die Theatergruppe neue Veranstaltungsort wurde schon bei der Vorstellung Ende Januar sehr gut angenommen. Einlass ist um 14.30 Uhr, ab 15 Uhr gibt es die Möglichkeit Kaffee und Kuchen zu genießen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch das ganz große Finale wird erst am Sonnabend, 5 März, 19.30 Uhr, gefeiert – in der Wesermarsch, genauer gesagt im Neustädter Hof. Und der Vorverkauf für den legendaren Theaterball des Bürgervereins Neustadt-Rönnelmoor hat bereits begonnen. Karten sind im „Lüttjen Laden“ und beim Bürgerverein Neustadt-Rönnelmoor erhältlich.

Zum Inhalt des Dreiakters von Wolfgang Binder: Anke und Henning Diekmann (gespielt von Angela Sterner und Rainer Mann) betreiben ihre kleine Pension „Feuerqualle“ nun schon in der zweiten Generation. Doch ausbleibende Reservierungen haben zur drohenden Pleite geführt. Hotelier und Nachbar Hinnerk Lührs (Lothar Mann) möchte das Anwesen gern übernehmen, plant er doch schon lange hier eine „Oase für gestresste Manager“ zu errichten. Um den Konkurs voranzutreiben, schleust er die Rezeptionskraft Melanie Struve (Birgit Heine) bei den Diekmanns ein.

Tochter Ina (Monika Pfefferkorn) verliebt sich indessen ausgerechnet in den Koch Tobias (Benno von Minden), der seit kurzem für Hinnerk Lührs arbeitet. Gemeinsam mit den Hausgästen Irmgard Klasen (Erika Schröder) und Lisa Petersen (Hanna Springer), die nach 26 Jahren Urlaub in der „Feuerqualle“ ihr Domizil nicht kampflos aufgeben wollen, wird ein Gegenangriff geplant. Doch eine Dame vom Amt (Meike Mann) stellt eine weitere Bedrohung dar...


  www.ohmster.de 
Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.