Donnerschwee Positive Jahresbilanz bei der Stiftung Bahn-Sozialwerk Oldenburg: „Im Vorjahr haben insgesamt 4000 Mitglieder an Veranstaltungen in den einzelnen Freizeitgruppen und 300 Personen an ein- und mehrtägigen Reisen teilgenommen“, berichtete Vorsitzender Helmut Fokkena. Mit diesen Zahlen stünde die Ortsstelle Oldenburg an der Spitze der Freizeitaktivitäten aller Ortsstellen der Stiftung.

Die rund 1600 Mitglieder zählende Ortsstelle Oldenburg besitzt zwölf aktive Freizeitgruppen, die zum Teil in den Freizeiträumen an der Donnerschweer Straße 4 (hinter dem Ämtergebäude) ihren Hobbies nachgehen. Zu der Ortsstelle gehören Eisenbahner Männerchor, Modelleisenbahn, Rad- und Wandergruppe Nord und Süd, Foto-, Schach-, Skat-, Funkamateure-, Plattsnackers- und Kochgruppe sowie Frauen- und Frauensingkreis.

Mit Stolz berichtete Helmut Fokkena zudem: „Vergangenes Jahr haben wir 220 Mitglieder zu besonderen Geburtstagen besucht und gratuliert. Darunter befanden sich fünf Mitglieder im Alter von 100 bis 102 Jahren. Hinzu kommen 35 Paare mit besonderen Hochzeits-Jubiläen.“

Mittlerweile besteht die Ortsstelle Oldenburg 115 Jahre. „Schon die Gründung des Vereins Oldenburgische Eisenbahner im Jahre 1900 war von dem Wunsch nach Gemeinsamkeit veranlasst, um vor allem die Zusammengehörigkeit der Mitglieder zu stärken“, führte Helmut Fokkena weiter aus. Im Mittelpunkt standen gemeinsame Veranstaltungen, Feste und Ausflüge. Darüber hinaus wurden bedürftige Mitglieder und Hinterbliebene unterstützt. 1914 zählte der Verein 3700 Mitglieder, was bei einer Gesamtzahl von rund 5000 Oldenburger Eisenbahnern schon beachtlich war.

Der Vorstand der Ortsstelle Oldenburg in der Stiftung Bahn-Sozialwerk setzt sich derzeit wie folgt zusammen: Vorsitzender Helmut Fokkena, zweiter Vorsitzender Wolfgang Sander, Kassenwart Manfred Noll, stellvertretender Kassenwart Bernd Frerichs, Schriftführer Horst Barghahn, stellvertretender Schriftführer Hansgerd Otte, Kulturwart Bernd Marien, Sozialbetreuer Peter Holtzhauer, stellvertretender Sozialbetreuer Werner Lübben und Sonderbeauftragter Horst Mehrens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.