OLDENBURG Schon das Debut vor einem Jahr war mit knapp 700 Besuchern ein Volltreffer, die zweite Komische Nacht am Donnerstagabend hat mit über 800 Besuchern sogar noch einen draufgesetzt: „Die Veranstaltung war super erfolgreich, ein schöner Abend“, freut sich Thomas Schulz vom Veranstalter Mitunskannmanreden.

In den insgesamt acht – sehr gut besuchten – Locations Besitos, Wallwirtschaft, Grand Cafe, Charly's, Cubes, Headcrash, Cafe&Bar Celona sowie Erdinger Keller, bekamen die in immer wieder herzhaftes Lachen ausbrechenden Besucher je insgesamt fünf Comedians zu sehen. „Es gefällt mir sehr gut, gerade haben wir John Doyle gesehen, das ist ein richtig cooler Typ“, erzählt Besucherin Ramona Kimme, die sich das Besitos für die Komische Nacht ausgesucht hat – John Doyle schaffte es 2003 als Comedian bei dem Sat.1-Format „Star Search“ übrigens auf Platz zwei.

Thibo Seibel philosophiert indes auf der Bühne des Charly's über Berater der Bundesländer (wie wär’s mit Aldi Nord und Aldi Süd?) sowie über Politiker und die Kernkraftenergie: „Einer der bekannten Sätze lautet da: ,Die Technologie ist super, wir haben ,nur‘ das Abfallproblem' – das ist wie das Münchner Oktoberfest ohne Dixie-Klos“, findet Seibel.

Nicht ganz so reibungslos verlief der Comedy-Marathon im Grand Cafe: „Dort ist die Anlage während des Auftritts des ersten Comedians komplett durchgebrannt“, bedauert Thomas Schulz, „aber aus der Not wurde eine Tugend gemacht und die Veranstaltung kurzerhand in den Clubraum verlegt.“ Den Besuchern war es aber auch freigestellt, den Abend in einem anderen Lokal fortzusetzen. Für Comedian Mirja Regensburg, die als letzte an diesem Abend im Grand Cafe unplugged auftrat, wurde kurzerhand ein transportabler CD-Player organisiert, da kleine Einspieler zu ihrem Programm gehörten.

„Das ist eine tolle Veranstaltung“, findet Besucherin Paula Menke, die sich für die Bar Celona entschieden hat, „nur Comedian Thomas Müller hat mir nicht ganz so gut gefallen; der hat so viele Witze auf Kosten der Zuschauer gemacht.“

Selbstverständlich wird es im nächsten Jahr die dritte Komische Nacht geben. Übrigens: „Wir planen fürs Frühjahr eine ,Spontane Nacht’, da gibt es dann Improvisations-Theater“, verrät Schulz.

Mehr Bilder unter www. NWZonline.de/fotos-oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.