OLDENBURG Der Schriftsteller Kolja Mensing stellt am Mittwoch, 23. November, in der vom Literaturbüro präsentierten Reihe „Local Heroes“ sein neues Werk „Die Legenden der Väter“ vor. Das Buch des in Oldenburg geborenen Autors erzählt von der vorsichtigen Annäherung dreier Generationen, die voneinander getrennt wurden. Kolja Mensing lebt in Berlin und arbeitet als Redakteur für Deutschlandradio Kultur. Der Schriftsteller Gerhard Henschel moderiert die Lesung, die um 20 Uhr im Musik- und Literaturhaus Wilhelm13 (Wilhelmstraße 13) stattfindet. Karten können beim Literaturbüro unter der Tel. 235-30 14 vorbestellt werden.

Spezial: Weitere Berichte zur Literatur im Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.