Etzhorn Der Bürgerverein Etzhorn hofft auf die Jugend: Die leicht rückläufige Entwicklung mit 384 Mitgliedern will der neue Vorsitzende Gustav Backhuß-Büsing durch gezielte Werbeaktionen aufgefangen, Kinder und Familien sollen zu einer neuen Zielgruppe werden. Er lud die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung zur Ideensammlung und Mitgestaltung ein. Das Werben von neuen Mitgliedern stelle eine gemeinsame Aufgabe dar. Die stadtteilbezogene politische Wertigkeit soll durch einen mitgliederstarken Bürgerverein verbessert werden.

Auf der Jahreshauptversammlung übergab die nach fünf Jahren nicht mehr kandidierende Vorsitzende Hanna Wilde den Führungsstab an den bisherigen 2. Vorsitzenden Gustav Backhuß-Büsing. Er wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt.

Zum Vorstand gehören darüber hinaus: Irmtraut Fuhlrott (2. Vorsitzende), Rüdiger Lütke-Brintrup (1. Schriftführer), Michael Hagendorff (2. Schriftführer) und Kassenwartin Marlene Groen. Sechs Beisitzer komplettieren den Vorstand: Maria Broel (Vorgärten), Gerriet Broel (Homepage), Hans-Peter Deichsel (Denkmal, Radtouren), Gabriele Heidbreder-Klein (Pflanzenflohmarkt, Lesungen), Brunhilde Klöpper (Wanderungen, Kaffeenachmittage, Bücherbox) und Herbert Schweers (Instandsetzungen, Boule, Radtouren). Die Obleute Brigitte und Herbert Brinkmann, Gisela Büsing, Kurt Huth, Karin Mohrmann, Annegret Stechert und Siegfried Steinhorst bilden den erweiterten Vorstand.

Vor den Vorstandswahlen hatte Hanna Wilde von außergewöhnlich umfangreichen Tätigkeiten im Vorjahr berichtet. Höhepunkte waren dabei das erstmals organisierte Bouleturnier auf der eigenen Anlage sowie die Eröffnung der Bücherbox.

Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Hanna Wilde (fünf Jahre Vorsitzende, 20 Jahre Vorstandsarbeit), Helma Grüter (40 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit) und Willi Sickelmann (langjähriges Vorstandsmitglied, seit 36 Jahren Mitglied, von 1987 bis 1991 Vorsitzender) wurden mit Blumen verabschiedet.

Für den Pflegestützpunkt der Stadt Oldenburg referierte zu Beginn der Veranstaltung Mitarbeiterin Regina Schmidt. In der seit Juli 2014 bestehenden Einrichtung im GSG-Haus an der Straßburger Straße hätten bereits mehr als 600 Bürger das Beratungsangebot in Anspruch genommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.