OFENERDIEK Kimberley, Keanu und ihre Mitschüler waren am Donnerstagmorgen besonders fleißig: Die 22 Kinder der Klasse 2 c der Grundschule Ofenerdiek und ihre Lehrerin Edith Jahnke halfen beim Einräumen der neuen Stadtteilbibliotheksräume mit. Angelika Jobst, Leiterin der Bücherei, freute sich mächtig über den Einsatz. Denn es gab eine Menge zu tun. Bücher, Musik- und Hörspielkassetten, Musik-CD, Gesellschaftsspiele, CD-ROM, Kinder- und Jugendfilme auf DVD sowie Zeitschriften mussten in die Regale sortiert werden.

Die neue Bibliothek befindet sich (wie die alte) in der Grundschule Ofenerdiek an der Lagerstraße. Nur hat sie in dem Schulgebäude neue Räume bekommen – und viel mehr Platz. Jetzt stehen den Leseratten 490 Quadratmeter zur Verfügung, vorher waren es 135 Quadratmeter. Es gibt nun auch einen Gruppenraum zum Beispiel für Schulungen von Klassen. Und alles ist barrierefrei. Für den Umbau hat die Stadt 270 000 Euro einkalkuliert.

Wegen des Umzugs ist die Bibliothek bis zum 8. Dezember geschlossen. Die erste Ausleihe ist am Freitag, 9. Dezember, von 11 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Umbau soll mit drei Veranstaltungen besonders gefeiert werden. Das Team der Stadtteilbibliothek lädt für Sonntag, 11. Dezember, von 14 bis 18 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Besucher können dann die neuen Räume besichtigen und sich mit Lesestoff versorgen. Außerdem gibt Kaffee und Kuchen – und eine Überraschung.

„Lesezauber – eine magisch-witzige Show über den Zauber des Lesens“ heißt es am Dienstag, 13. Dezember, ab 15.30 Uhr in der Bücherei. Der Zauberkünstler Jan Gerken präsentiert seine Show für Kinder von sieben bis zehn Jahren. Kostenlose Eintrittskarten für diese Veranstaltung gibt es nur am 9., 11. und 12. Dezember in der Bibliothek und solange der Vorrat reicht.

Am Donnerstag, 15. Dezember, ab 19.30 Uhr liest die Krimiautorin Regine Kölpin aus Neustadtgödens (Gemeinde Sande) aus ihrem aktuellen Buch „Muschelgrab“. Dazu gibt es plattdeutsche Musik von der Gruppe „Gitta Franken – Dreebladd“. Für den Krimiabend ist eine Anmeldung unter Tel. 60 28 77 erforderlich.

Die üblichen Öffnungszeiten der Bibliothek sind montags und mittwochs von 11 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie freitags von 11 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr.

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.