Oldenburg Die 39. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse (Kibum) steht vom 2. bis zum 12. November unter dem Motto „Sachbuch: Kibum will’s wissen“.

Bereits jetzt liegen der Stadt schon wieder über 7000 Anmeldungen von Schulklassen vor. Wie in den vergangenen Jahren kommen etwa 60 Prozent der Kinder und Jugendlichen aus Oldenburg und 40 Prozent aus dem Umland. Die Kibum wird 2500 neue Titel präsentieren, davon 60 Prozent erzählende Literatur und 40 Prozent Sachbücher und Sachbilderbücher. Insgesamt 35 000 Besucher werden erwartet.

Der starke Anstieg der Sachbuchtitel nach den ersten Pisa-Veröffentlichungen habe sich inzwischen wieder normalisiert, hieß es am Mittwoch. Statt eines Wachstums in die Breite sei inzwischen eine Steigerung der Qualität zu beobachten. Wer auch Jungen für Bücher begeistern wolle, habe eben über Sachbücher eine gute Chance dazu. Das Sachbuch sei in der Regel auch besser geeignet als die digitalen Medien, um sich schlau zu machen – auch, um sich breiter zu informieren und rechts und links des gesuchten Themas noch Interessantes zu finden.

Zur Einstimmung präsentierte die Stadt am Mittwoch die neue Kibum-Publikation „Komm mit! Bücher erklären dir die Welt“ von Regina Peters und Sandra Langenhahn, das sich genauso an Jungen wie an Mädchen richtet (für Sechs- bis Neunjährige).

Durch die Unterstützung von CeWe Color kann die Kibum nun jeder Grundschulklasse (bis zu 350 Klassen), die die Messe besucht, ein Exemplar des Buches zur Nachbereitung für die Klassenbibliothek schenken (am Kibum-Büchertisch von Brader gibt es das Buch sonst für 14,95 Euro zu erwerben). Auch für die 12 000 Kibum-Programmbroschüren sorgte CeWe mit seiner CeWe-Print-Druckerei in Dresden.

Das Buch eröffnet spannende Einblicke. Der neugierige und neunmalkluge Bücherwurm Kibumulus – gezeichnet von Carsten Märtin – führt durch die Kapitel: So zeigt eine Fotostrecke das Leben von Bücherskorpionen, Bücherläusen und Bücherwürmern und das Kapitel „So entsteht (D)ein Sachbuch!“ zeigt Schritt für Schritt, wie Kinder im Workshop mit Julie Sodré ihr eigenes Vogelsachbuch erstellten. Viele Illustrationen, Fotos und bebilderte Texte informieren darüber, was und wie Kinder in Ländern wie China, Frankreich, England, Schweden, in den Niederlanden oder in Afrika schmökern. Ein weiteres Kapitel führt in die Geschichte des Kinderbuchs ein.

Regina Peters und Sandra Langenhahn sagten: „Mit unseren Büchern möchten wir Kinder ermutigen, selbst aktiv zu werden und nach dem Vorbild von Profis eigene Buchideen künstlerisch umzusetzen. Daneben sollen die jungen Leserinnen und Leser immer auch etwas entdecken und Neues erfahren.“

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.