Oldenburg Viel trommeln müssen hätte die Kibum für ihre 38. Auflage eigentlich nicht. Die traditionsreichste Kinder- und Jugendbuchmesse ist inzwischen das Festival in Deutschland. Trotzdem wurde viel getrommelt. Was allerdings hauptsächlich an dem diesjährigen Thema lag – Afrika.

„Eine so bunte Kibum hatten wir noch nie“, zieht Organisatorin Regina Peters erste Bilanz. Bücher stehen bei der Messe zwar im Mittelpunkt, doch diesmal sorgten Tanz, Theater, Lesungen und Mal-Aktionen mit Künstlern aus Afrika für besondere Akzente.

Bis zum Wochenende besuchten 9700 große und kleine Menschen die Kibum. Mit dem Schul-Programm wird bis Dienstag die 10 000-Marke überschritten. Allein 147 Schulklassen aus dem Oldenburger Land besuchten die Messe. „Unterm Strich haben wir ein Plus von 1000 Gästen“, freut sich Peters.

Doch nicht nur Kinder, Eltern und Lehrer hatten viel (Lese-)Spaß auf der Kibum. Auch von den Gästen aus Afrika gab es viel Lob für Oldenburg. „Die Kibum ist einfach herausragend“, mein Veronique Tadjo aus Johannesburg, die als eine der wichtigsten Literaten Schwarzafrikas gilt.

Nach China (2010) und Afrika (2012) will Peters im kommenden Jahr (9. bis 19. November) keinen geografischen Schwerpunkt setzen. „Dann geht es um Sachbücher für Kinder“, verrät sie. Gerade Jungen finden Wissensbücher über Raumfahrt oder die Natur „sehr spannend“.

Bei den Büchern selbst geht es laut Peters aber noch sehr traditionell zu. „Elektronische Bücher auf dem Ipad oder dem Computer sind für Kinder noch nicht das große Thema. Gerade mal zwei Prozent lesen solche E-Books“. Und um Lesemuffel ans Buch zu bekommen seien Messen wie die Kibum „ganz wichtig“. „Bei uns erleben Kinder, dass Bücher auch viel spannender sein können als Fernsehen oder Computerspiele“, meint Peters.

Das haben auch die zahlreichen Sponsoren aus der Region erkannt. „Die Wirtschaft steht hinter uns. Und nur so können wir die Kibum in dieser großen Form ausrichten“, sagt die Organisatorin.


NWZ -Spezial zur Kibum unter   www.nwzonline.de/kibum 
Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede/Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.