OLDENBURG OLDENBURG - Der Name ist (fast) Programm: Kalle Popp spielt Pop, und das mit stetigem Erfolg bereits seit 1965. Tanzmusik, Blues, Rock – egal wie‘s kommt, der Oldenburger Gitarrist und Bassist weiß die Saiten richtig zu bedienen. Der Name Popp hat nicht nur in der Weser-Ems-Region einen guten Klang.

Und diesen Ruf will der Mittfünfziger jetzt nutzen, um die Karrieren des Nachwuchses zu befeuern. „Wir haben hier sehr gute junge Bands, die gefördert werden müssen. Dieses zarte Pflänzchen will ich gießen“, meint Popp.

Und weil es ebenso gilt, das derzeit heimatlose „Alluvium“ zu unterstützen, hat er zusammen mit dem Jazzclub eine neue Veranstaltungsreihe entwickelt: „Jazz-Funk-Fest“ wird sie heißen, neue Bands vorstellen, und ihre Premiere steigt am Freitag, 29. April, ab 20 Uhr im Jugendkulturzentrum „Cadillac“. Zum Auftakt spielen die Irresistable Budgerigars und Hotel Provencal. Kalle Popp wird natürlich auch zur Gitarre greifen.

Schließlich hat der Mann nicht vor, seine Karriere an den Nagel zu hängen. „Ich habe zurzeit fünf ganz unterschiedliche Projekte am Laufen“, erzählt der Oldenburger. Da sind die bekannten Tanzmusiker der Convairs, da ist aber auch Jimi‘s Groove (ausschließlich Songs von Hendrix und Cream), da ist Slimfunk (Jazz und Soul) oder die Beatles-Memory-Band oder das Duo Daddy Blues. Auch für diese Formationen gilt: Kalle Pop spielt mal mit jungen und mal mit erfahrenen Kollegen zusammen. „Erfahrungen gebe ich gern weiter“, begründet er.

Der gebürtige Hamburger hat viel von diesen Erfahrungen. Popp spielte in den 60er-Jahren mit Größen wie Alexis Korner oder Jack Bruce zusammen, jazzte einige Zeit mit dem Quartett von Werner Böhm (der spätere Gottlieb Wendehals), und hatte ab Mitte der 70er-Jahre großen Erfolg mit den Four Kings. „Und nun kommt der Nachwuchs dran“, kündigt Kalle Popp an.

Klaus Fricke
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.