OLDENBURG Hannah Herzsprung war zum zweiten Mal in Oldenburg. Diesmal stellte sie ihren neuen Film vor.

Von Esther Rothstegge OLDENBURG - Klein und zierlich ist Hannah Herzsprung, die Frau, die vor der Leinwand des Casablanca-Kinos steht. Eigentlich sieht die 25-Jährige nicht so aus, als ob sie einer Fliege etwas zu Leide tun könnte. Dabei hat sie noch vor rund einer Stunde als Jenny von Loeben einen Gefängniswärter krankenhausreif geprügelt.

„Vier Minuten“ heißt der Film, in dem die junge Schauspielerin ihre erste Hauptrolle spielt. Mittwochabend stellte sie sich den Fragen der Zuschauer, die im fast ausverkauften Kino gespannt die Vorpremiere verfolgten. Vor anderthalb Jahren war Herzsprung schon einmal in Oldenburg. Das finale Klavierkonzert in „Vier Minuten“ wurde im Staatstheater mit Oldenburger Komparsen gedreht. „Die waren echt toll“, erinnert sie sich. Von Oldenburg hat sie trotzdem nicht viel gesehen. Auch diesmal geht es gleich vom Casablanca wieder ins Hotel und dann weiter nach München.

Schauspielerin werden wollte die Tochter von Bernd Herzsprung seitdem sie zehn ist. Ihr Haus wurde damals für einige Zeit zur Filmkulisse. Durch ein Casting bekam sie eine Rolle in der Vorabendserie „Aus heiterem Himmel“, die sie drei Jahre neben der Schule spielte.

Nach dem Abitur, das sie in England machte, arbeitet sie bei der „Bullyparade“ hinter der Kamera. Dann folgte das Studium in Wien. Die Kommunikationswissenschaften haben im Moment aber Pause, seit zwei Jahren dreht Hannah Herzsprung fast ununterbrochen. Schauspielunterricht nimmt sie seit sieben Jahren – für „Vier Minuten“ kamen dann noch Kickboxen und Klavier dazu.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.