Oldenburg Im Janssen-Museum jubelte man über die Entscheidung des Rates, die Hamburger Sammlung mit 300 Zeichnungen und Aquarellen von Horst Janssen zu kaufen. „Das ist ein Quantensprung für unser Haus, endlich über eine derart schwergewichtige Sammlung zu verfügen“, meinte Leiterin Jutta Moster-Hoos. Damit werde man als Kooperationspartner für andere Museen noch attraktiver.

Die Stadt hatte im Allgemeinen Ausschuss am Montag erstmals die konkreten Zahlen für den Kauf des Hamburger Kunst-Konvoluts auf den Tisch gelegt. Für diese umfangreichste Janssen-Privatsammlung des Literatur-Professors Stefan Blessin müssen 1,5 Millionen Euro bezahlt werden. Die Stadt muss davon laut Oberbürgermeister Jürgen Krogmann nur 290.000 Euro übernehmen, weil es schon im Vorfeld gelungen ist, Stiftungen und Sponsoren zu gewinnen.

Nicht zuletzt deshalb hatten im Rat am Montagabend mit Ausnahme der Grünen alle Fraktionen für den Kauf gestimmt.

Krogmanns Worten zufolge wird kein anderes Projekt darunter leiden müssen. 80.000 Euro stammen aus dem ohnehin vorhandenen Kunstankaufsetat und 210.000 Euro aus Mehreinnahmen und Minderauszahlungen.

Und so setzt sich die Finanzierung zusammen:
 500.000 Euro von der Kulturstiftung der Länder;
  300.000 Euro vom Bundesministerium für Kultur und Medien;
 100.000 Euro von der Stiftung Niedersachsen;
 50.000 Euro von Niedersächsischen Sparkassenstiftung;
 40.000 Euro vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst;
20.000 Euro von der EWE-Stiftung;
 20.000 Euro vom Förderverein des Janssen-Museums;
 je 10.000 Euro von zwei privaten Stiftern.

Überdies erwirbt die Siemens-Stiftung einen Anteil an der Sammlung in Höhe von 150.000 Euro und gewährt sie als Dauerleihgabe.

Lesen Sie auch:
Gewinn für alle Seiten
Sabine Schicke stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.