OLDENBURG Das Historische Quartett Oldenburg trifft sich an diesem Dienstag, 18. November, um 19.30 Uhr im Veranstaltungssaal der Oldenburgischen Landesbank (OLB) in der Gottorpstraße 23-27. Die Buchhandlung Anna Thye lädt dazu ein.

Als Gast stellt Dr. Andreas Kossert (bekannt durch seine Bücher „Ostpreußen“ und „Masuren“) sein Buch „Kalte Heimat. Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945“ vor. Neben Kossert nehmen Dr. Eva Hahn, Prof. Dr. Ernst Hinrichs und Prof. Dr. Heinrich Schmidt (alle Oldenburg) teil. Außerdem redet die Runde über Reinhard Wolters Buch „Die Schlacht im Teutoburger Wald. Arminius, Varus und das römische Germanien“. Die Schlacht fand im kommenden Herbst vor 2000 Jahren statt. Thema ist zudem das neue Buch von Gustav Seibt: „Goethe und Napoleon. Eine historische Begegnung“.

Der Eintritt kostet 9 Euro, Schüler und Studenten 5 Euro; eine Reservierung unter Tel. 36 13 66-49 bei Anna Thye ist zu empfehlen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.