OLDENBURG Das Filmfest freut sich über einen neuen Rekord. 900 Filme wurden für das diesjährige Festival (14. bis 18. September) eingereicht, so viele wie noch nie. Gezeigt werden etwa 70.

Einer der Höhepunkte dürfte der neue Horror-Triller von Altmeister John Carpenter (Halloween, The Fog, Die Klapperschlange, Christine) sein. Noch vor dem offiziellen Deutschland-Start wird sein neuer Horror-Thriller „The Ward“ in Oldenburg gezeigt. Ob Carpenter zur Premiere kommt, darüber wird gerade verhandelt. Mit dem neuen Film von Catherine Deneuve wird weiteres Star-Kino gezeigt. Außerdem zeigt u.a. Kult-Regisseur Monte Hellman seinen neuen Film „Road to Nowhere“.

Wieder nach Oldenburg kommen die Brüder Mark und Michael Polish. 2003 hatten sie den German Independent Award gewonnen. Nun werden sie die Liebesgeschichte „For Lovers only“ zeigen. In den USA sind die beiden inzwischen echte Stars. In ihren Filmen spielten bereits Bruce Willis, Nick Nolte, Daryl Hannah, James Woods und Billy Bob Thornton mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.