DAMMTOR „Pygmalion“, eine Komödie nach George Bernard Shaw, ist die neue Produktion der Theater-AG der Graf-Anton-Günther-Schule (GAG) in Oldenburg, die am Freitag, 13. März, in der Aula an der Schleusenstraße Premiere feiert. Weitere Aufführungen sind geplant für Dienstag, 17. März, und Freitag, 20. März. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

Die GAG-Schüler erzählen die bekannte Geschichte vom Phonetikprofessor Henry Higgins und dem Blumenmädchen Eliza Doolittle mit neuen Akzenten und viel Musik. Zum Inhalt: Higgins will aufgrund einer Wette das Blumenmädchen Eliza Doolittle eigentlich nur von ihrem Gassenjargon befreien und zeigen, dass man aus ihr eine gesellschaftsfähige Dame machen kann. Dabei steht für den Professor einzig das Experiment im Vordergrund, während ihm Eliza als Mensch gleichgültig scheint. Aber die junge Frau lehnt sich gegen die Experimentierhaltung von Higgins auf, beginnt ihre eigene Persönlichkeit zu entfalten und macht sich unabhängig. Zum Schluss steht Higgins vor Eliza wie der griechische Bildhauer Pygmalion, der sich der von ihm geschaffenen Frauenstatue nicht mehr zu entziehen weiß.

Für mitreißende musikalische Unterstützung sorgt bei den drei Aufführungen die Combo der Graf-Anton-Günther-Schule. Die Eigenkompositionen der Combo-Mitglieder verleihen dem dramatischen Verlauf der Handlung eine zusätzliche Eindringlichkeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.