OLDENBURG „Oldenburg – globale Stadt“ lautet der Titel einer Reihe mit internationalen Filmen, die vom 13. April bis 4. Mai im PFL von der Initiative „Filmriss-Förderung von Kino und Kultur“ gezeigt werden.

Das Besondere: Die Filme werden jeweils von Oldenburgern präsentiert, die aus jenem Land kommen, in dem der Film spielt. Den Auftakt macht am 13. April, 20 Uhr, „Schnitzelparadies“, den Wim Heesen aus den Niederlanden vorstellt.

Es folgen am 20. April der Besuch von Oldenburgs Integrationsbeauftragter Dr. A?yça Polat und der Film „St.-Jacques - Pilgern auf Französisch“ (Sylvie Fangmann), am 26. April „Die Vögel des Himmels“ (Mahamoudou Doukouré, Elfenbeinküste) und am 4. Mai „Das Reservat“ (Gregor Warchol, Polen).

 @   http://www.filmriss-oldenburg.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.