Eversten Zum 64. Mal heißt es „66 Minuten – mehr als nur Musik“ in der Kreuzkirche, Eichenstraße 15. Am Freitag, 28. Juni, kann man die Woche mit dem „Schné-Ensemble“ ausklingen lassen. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Deckung der Kosten wird gebeten.

Das Ensemble aus Bremen, das aus sechs Mitgliedern besteht, kommt in einer Quartettbesetzung in die Kreuzkirche. Auf der Bühne stehen die Sängerin und Schauspielerin Schné (die mit bürgerlichem Namen Henrike Krügener heißt), die niederländische Akkordeonistin Mariska Nijhof, der Komponist, Streicher und Gitarrist Ingo Höricht sowie der Pianist Michael Berger. Das Schné-Ensemble spielt ausschließlich Eigenkompositionen – hochemotionale Lieder und Instrumentalstücke zwischen Chanson, Jazz, Kammerpop, und Folk. Die Songtexte des Ensembles stammen von Lyrikern wie Heine, Brecht, Hesse, Rilke, Kaléko etc. sowie und von der Leadsängerin Schné.

Seit seiner Gründung 2007 hat die Formation sechs Alben veröffentlich. Das aktuelle Album mit dem Titel „Steppenwolf“ wird in Eversten vorgestellt. Es enthält vor allem Lieder mit Texten von Hermann Hesse, Mascha Kaléko, Rainer Maria Rilke, Heinrich Heine und Kurt Tucholsky aber auch französisch- und englischsprachige Chansons/Songs mit Texten von Paul Verlaine, William Blake, William Shakespeare und von Schné. Der Titelsong „Steppenwolf“ vertont das gleichnamige Gedicht von Hesse, „und der Humor, den Hesse als Ausweg für die Zerrissenheit seines Protagonisten propagiert, kommt auch in der Vertonung zum Klingen“, heißt es in der Ankündigung. Übersprudelnd fröhlich ist der heimliche Titelsong des Albums „Sozusagen grundlos vergnügt“ mit einem Text von Kaléko, doch auch melancholische und nachdenkliche Töne kommen nicht zu kurz, zum Beispiel in der Vertonung von Tucholskys Gedicht „Sie schläft“ oder in der Jazzballade „La lune blanche“.

Nach einer Stunde wird im Foyer der Kreuzkirche ein Imbiss gereicht. So ist das üblich in der Konzertreihe „66 Minuten“. Bei Snacks und Wein wird’s dann gemütlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.