Eversten Im Wind flattern vor der Ansgarikirche in Eversten Zettel, die an einer Wäscheleine hängen. „Worte der Zuversicht“ nennt sich diese Aktion der Kirchengemeinde Oldenburg.

„Ich hatte die Idee, dass wir so mit den Kirchenmitgliedern verbunden bleiben“, sagt Pfarrer Nico Szameitat von der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Ansgar Eversten. Da die Kirchen geschlossen sind, suchte Szameitat nach einer Möglichkeit, um seine Gemeindeglieder zu erreichen. Über soziale Medien wurde er auf die Aktion mit der Wäscheleine aufmerksam, die in anderen Kirchengemeinden wohl gut anzukommen schien. So spannte er kurzerhand zwischen zwei Lichtmasten vor dem Kirchengebäude eine Leine auf und begann, die „Worte der Zuversicht“ aufzuhängen.

Bibelverse oder Worte von Szameitat persönlich zur Andacht – die „Worte der Zuversicht“ sind vielseitig. Entstanden sind viele der Blätter in der Kirchengemeinde Oldenburg. Um die kleinen mutgebenden Botschaften vor der Witterung halbwegs schützen zu können, hat der Pfarrer einen Dienst eingeführt. Die Küsterinnen und der Organist helfen ihm. Morgens hängt jemand die Karten auf, abends gegen 18 Uhr werden sie wieder abgehangen.

„Anfangs war die Nachfrage noch sehr verhalten, da fehlten dann abends nur einige wenige Blätter“, sagt Szameitat. Doch das habe sich nach kurzer Zeit geändert. Nun muss der Pfarrer regelmäßig viele Blätter nachdrucken und sich neue „Worte der Zuversicht“ ausdenken.

Der Gemeindebrief musste dieses mal ausfallen, doch es gibt einen Osterbrief, so Szameitat. „Da veröffentliche ich mein persönliches Lieblingsrezept für einen Osterzopf und es gibt zum Beispiel Bastelideen für Kinder, was man alles kreativ aus einer Klohpapierrolle machen kann“, sagt der Pfarrer.

Damit Ostern nicht ins Wasser fällt, haben sich Pfarrer Nico Szameitat und sein Team Mühe gegeben. So hat es dennoch Aktionen am Palmsonntag (5. April) gegeben und auch für Gründonnerstag (9. April) ist etwas geplant.

„Ostern an der Leine“

Um den Menschen am wichtigsten christlichen Feiertag trotzdem Mut zu machen, hatte die Kirchengemeinde Ohmstede die gleiche Idee. Eine Wäscheleine voll mit Postkarten, die mutmachende Botschaften enthalten, wird hier zu Ostern hängen. Am Ostersonntag werden die Karten vormittags am Eingang der Ohmsteder Kirche aufgehängt. Jeder, der auf dem Osterspaziergang vorbeikommt, kann dann eine Hoffnungsbotschaft mitnehmen, egal ob für sich selbst oder andere. „In schwierigen Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass wir nicht vergessen, dass da einer ist, der uns trotz aller Kontaktsperren nahe sein will – und kann” sagen Anna Menke und Deborah Siemermann, die beiden Initiatorinnen der Aktion hier vor Ort. Gestaltet werden die Karten in Ohmstede generationsübergreifend von Konfirmandinnen und Konfirmanden, vom Kinderchor sowie von Seniorinnen aus der Kirchengemeinde.

Selbst Karten schreiben

Auch an der Thomas-Kirche in Ofenerdiek gibt es die Möglichkeit, Gebete abzugeben, bzw. anzuhängen. Die schön gestaltete „Gebetsstation“ befindet sich unter dem Turm. An der Wäscheleine sollen Gebetsanliegen – am besten in einem Briefumschlag – gesammelt werden, die dann regelmäßig in die Kirche gebracht und am Altar ausgesprochen werden. Außerdem weist die Kirchengemeinde darauf hin, dass regelmäßig Impulse zu den Sonn- und Feiertagen auf der Homepage (Thomas-Kirche.de) veröffentlicht werden. Wer einen Impuls per Post zugesandt bekommen möchte, darf sich gerne unter Telefon  0441/3046071 im Kirchenbüro melden.


  eversten.kirche-oldenburg.de/st-ansgar/kirche-online.html 
Freya Adameck Redakteurin / Redaktion Ostfriesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.