Oldenburg Zu einem adventlichen Frühstück und zum Dank fürs ehrenamtliche Engagement lud traditionell der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) seine ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Mitglieder des Vereins in die Räume des Forums St. Peter ein.

Der Tag des Ehrenamtes stand beim SkF unter dem Motto: „Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, ist das der Anfang einer neuen Wirklichkeit“ (Zitat von Dom Helder Camara). Ein Tanzduett der „Tanzbar Bremen“ sorgte mit dem Stück „Rosa sieht rot“ für gute Stimmung unter den rund 75 Gästen, während Uta Tebben-Spanka, Vorstandsvorsitzende des SkF, warme Worte zu den Betreuern, Familienpaten und den vielen anderen ehrenamtlich Tätigen beim Sozialdienst katholischer Frauen.

Platz ist aber noch genug für weitere Helfer – beispielsweise in der rechtlichen Betreuung, bei der Begleitung und Entlastung von Familien oder älteren Menschen in Senioreneinrichtungen, der ideellen und finanziellen Unterstützung des SkF oder auch im „Peter 39“, dem sozialen Laden. Infos unter Tel. 25 0 24.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.