Ofenerdiek Ob amüsanter Blick auf das Urlaubsverhalten einiger Gäste, Puppentheater für Kinder oder Lieder aus längst vergangenen Epochen: Das Januar-Programm des Kulturzentrums Ofenerdiek kann sich sehen lassen.

Den Anfang macht am Sonnabend, 10. Januar, ab 19.30 Uhr „Urlaubs-Checker“ Matthias Jung mit seinem Programm „Liegen haben kurze Beine!“ In sechs Jahren hat Matthias Jung 68 Länder besucht, checkte in über 400 verschiedene Hotels ein und hat jetzt 400 neue Handtücher. Er weiß, wie die nächste Reise der Zuschauer nicht zum Reinfall wird. So wird der Komiker Fragen beantworten, die sich jeder Tourist stellt: „Ist das Fenster zum Hof von Hitchcock oder lediglich ein mieses Hotel?“; „Gilt beim Abendessen neun Mal ans Buffet gehen schon als Fitnesseinheit?“; „Ist Kontrolle über den Körper zu verlieren Yoga oder doch Saufen?“ Im Vorverkauf kostet eine Eintrittskarte 14 Euro, an der Abendkasse 16 Euro. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Kleiner Rabe Socke

Für Zuschauer ab dreieinhalb Jahren hat das Kulturzentrum auch einen ganz speziellen Nachmittag in petto: Das Theater Kammerpuppenspiele präsentiert am Sonntag, 18. Januar, ab 15 Uhr das Stück „Der kleine Rabe Socke“. Das Theaterspiel nach den Büchern von Annet Rudolph und Nele Moost dreht sich um das kleine Federvieh Socke, der von seinen Freunden geschätzt wird, obwohl er einige Macken hat. Er flunkert ziemlich oft und sucht immer seinen Vorteil. Das Spektakel dauert 90 Minuten inklusive Pause. Im Vorverkauf kostet der Eintritt 9, an der Tageskasse 10 Euro. Einlass ist ab 14.30 Uhr möglich.

Salon-Damen

„In der himmelblauen kleinen Limousine“ werden die Dresdner Salon-Damen metaphorisch gesprochen vorfahren, denn so lautet ihr Programm, das sie am Freitag, 16. Januar, ab 19.30 Uhr zeigen. Wie es in der Ankündigung heißt, werden die Damen auf den Flügen des fantastischen Traummobils nach der Spur des Glücks suchen. Die Besucher erwartet die besondere Note der Interpretation wundervoller Lieder der 1930er- und 40er-Jahre durch die Dresdner Salon-Damen in ihrem ganz persönlichen Stil. Dieser wird nicht zuletzt von den für sie eigens geschriebenen Arrangements und dem vielseitigen Einsatz verschiedener Instrumente geprägt.

Die singenden und musizierenden Damen an Violoncello, Violine, Klarinette und Klavier nehmen die Zuschauer auf eine musikalische Zeitreise durch die Ufa-Filme des vergangenen Jahrhunderts mit. Wann hat man schon mal eine Sängerin, die auch Geige spielt, eine Akkordeon spielende Pianistin, eine Background singende Violinistin, eine Saxofon spielende Klarinettistin und eine Dame, die sowohl das Cello als auch den Kontrabass bedient, gemeinsam auf der Bühne.

Neben der Musik ist auch der optische Eindruck vielversprechend: Mit stilvollen Hüten, zarte Spitzeneinsätzen und speziell angefertigten Retro-Kleidern plus einer entsprechenden Bühnendekoration wird das Erlebnis „Dresdner Salon-Damen“ abgerundet. Der Eintritt kostet 16 Euro € im Vorverkauf und 18 Euro an der Abendkasse€. Einlass ab 18.30 Uhr.

Für alle drei Veranstaltungen sind Karten in den Filialen von Dellas-Optik (Ofenerdieker Str. 44, Donnerschweer Str. 181, Hundsmühler Str.107a, Metjendorfer Landstr. 4) erhältlich sowie bei allen Adticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen (z.B. OTM). Auch im Internet können Karten bestellt werden unter

Plattdütsche Vereen

„Modder kriggt Zwangsurlaub“ heißt es dann am Ende des Monats: Der Ohmster Plattdütsche Vereen führt am Sonnabend, 31. Januar, ab 16 Uhr sein plattdeutscher Theaterstück auf, das der Auricher Autor Ubbo Gerdes verfasste.

Veranstaltet wird die Aufführung von der Arbeitsgemeinschaft Ofenerdieker Vereine. Für 8 Euro sind die Karten sowohl im Vorverkauf als auch an der Abendkasse zu erhalten. Einlass für das Stück ist ab 14.30 Uhr möglich. Karten sind vorab in allen vier Dellas-Optik Filialen zu kaufen. Bei der Komödie geht es um den Fall, was passiert, wenn Mutter nach einem Unfall gezwungen ist, im Krankenhaus zu bleiben. Der Rest der Familie sieht sich nicht nur vor organisatorische Herausforderungen gestellt.


     www.kulturzentrum-ofenerdiek.de 
Evelyn Eveslage Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.