Oldenburg Autos aus sieben Jahrzehnten werden an diesem Wochenende in der Innenstadt präsentiert. Ein Oldtimer ist ein Auto, das mindestens 30 Jahre alt ist. Damit gehört man bei den „Classic Days“ jedoch noch zu den jüngeren Kandidaten. Das älteste Auto der Veranstaltung hat 89 Jahre auf dem Buckel.

Stark vertreten sind die Engländer mit Bentleys, Rolls Royce oder Triumph MG. Aber auch viele Klassiker der Marke Mercedes können bewundert werden.

„Die Classic Days sind dazu da, um über die Mechanik zu sprechen und über alte Zeiten und alte Autos zu schnacken. Es geht nicht um PS und schnelle Fahrzeuge, es geht viel mehr um Kultur“, beschreibt Winfried Krümpelmann, zweiter Vorsitzender des Veranstalters MSC Oldenburg das dreitägige Festival für Oldtimerfans.

Zu den angekündigten Höhepunkten gehört ein roter Flitzer, ein Mercedes 300 SL. Er wurde in den Jahren 1954 bis 1957 als Coupé mit Flügeltüren gebaut und ist eine echte Seltenheit: Es wurden nur 1400 Flügeltürer produziert.

In schlichtem Schwarz wird sich ein Citroën Traction Avant präsentieren. Das Modell wurde in den Jahren 1934 bis 1957 gebaut. Der Franzose begeistert als Limousine mit Eleganz.

Als eines der ältesten Autos bei den diesjährigen Classic Days zählt der Mercedes Benz S 680 Tourer. 1928 gebaut, ist er eine wirkliche Besonderheit. Dank intensiver Pflege sieht man dem „Oldie“ sein Alter kaum an. Immer noch glänzt der Lack und damit bleibt das Auto zeitlos schick.

Das sind nur drei Beispiele von vielen, bei denen Anhängern von alten Autos das Herz aufgehen wird. Wer selbst keines dieser Schmuckstücke in der Garage stehen hat, der sollte spätestens am Sonntag auf dem Schlossplatz vorbeischauen. Von 11 bis 14 Uhr hat dann jeder und jede Gelegenheit, gegen eine Spende eine Runde mitzufahren.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.