Oldenburg Was für eine Fangfrage: „Wer hat Amerika entdeckt?“, wollte Autorin Maja Nielsen wissen und wedelte mit einem Hörbuch über Christoph Kolumbus in der Hand. Den Namen des wohl berühmtesten Entdeckers riefen dann auch die Kinder. „Aber es waren die Wikinger“, belehrte Nielsen mit einem Augenzwinkern und verschenkte die CD auf der Eröffnung der 39. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse am Sonnabend trotzdem.

Die Kibum will’s in diesem Jahr wissen – so das Motto – und stellt das Sachbuch in den Vordergrund. „Wir Kinder sind neugierig und entdecken gerne die Welt – und auf der Kibum gibt es viel zu entdecken“, stimmte der zehnjährige Moderator Leonard Bloß die Mädchen und Jungen auf die kommenden Tage ein.

Einen Vorgeschmack auf die vielen Veranstaltungen und Lesungen gab es zur Eröffnung, als Nielsen gemeinsam mit den Kindern des Vereins Jugendkulturarbeit Themen ihrer Sachbücher schauspielerisch in Szene setzte. Dabei ging es um den Dschungel, die Wikinger und den Kosmos. Denn als Ehrengast saß der erste Deutsche im Weltall, Raumfahrtlegende Sigmund Jähn, im Publikum.

Nach der Aufführung wurde dann auch der 76-Jährige auf die Bühne gerufen, um die Kibum mit einem Raketenstart in die Umlaufbahn zu schicken. Am Sonntag entführte Jähn bildlich in den Weltraum: Er zeigte imposante Fotos aus seinem Archiv und stellte mit Nielsen das Buch „Kosmonauten – Mit 20 Millionen PS ins All“ vor. Die Fortsetzung folgt an diesem Montag (11 Uhr, Casablanca).

Bis 12. November haben die jungen Bücherwürmer die Möglichkeit, in den vollen Regalen zu stöbern. Außerdem können sie Vorträgen und Lesungen renommierter Autoren – wie etwa dem Maus-Moderator Christoph Biemann – lauschen und die Gäste mit ihren Fragen löchern.

„Sachbücher sind spannend wie eine Abenteuergeschichte und nicht langweilig wie eine Bedienungsanleitung“, machte Schuldezernentin Dagmar Sachse, die mit Uni-Vizepräsidentin Gunilla Budde die Kibum eröffnete, Lust aufs Lesen: „Das PFL gehört jetzt zehn Tage lang euch.“


Infos:   www.kibum-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.