OLDENBURG Die Nacht der Cocktailschirmchen – Freitagabend war es wieder so weit. Vielleicht sollte man besser sagen: die Nacht der Cocktails und der Schirme; den ein oder anderen Regentropfen bekamen die Besucher (500 hatten sich bereits im Vorverkauf ein Ticket gesichert) der fünften Cocktail-Nacht bei ihrer Tour durchaus ab. Die bunten Getränke dagegen kamen statt mit einem Schirmchen auch mit einem Stück Ananas (das steckte am „Solero Dream“ im Madison) oder Honigmelone (am „Touch Down“ im Cortés) als Dekoration aus.

„Die Idee ist, noch mehr Bewegung in die abendliche Stadt zu bringen“, sagt Kim Froning vom Veranstalter Projektagentur Plan B. „Mit dem Ticket probiert man auch mal Läden aus, in denen man noch nie war“, stimmt eine Besucherin zu. 14 Lokale beteiligten sich: Amadeus, Caldero, Cubes, Loft/Loft Disco­- thek, Rio Grande, Havana, Wallwirtschaft, Madison, Cortés, César, Kranich, Patio, Zum Schwan/Liners und Phönix. Für das Ticket gab’s sechs Cocktails.

„Hier is’ das!“, ruft einer von zwei Männern über die Schulter zu den beiden Frauen: Die vier stehen in der Heiligengeiststraße, in der die Caldero Kochbar zu einem „Cosmopolitan“ eingeladen hatte. Warmes Licht und eine zum DJ-Pult umfunktionierte Küchentheke luden zum Verweilen ein, ehe es schon wieder zur nächsten Kneipe ging.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.