Statt Fußball-Genuss bekamen die Zuschauer am Sonntag beim Derby der Regionalliga-Spieler des VfB gegen den BV Cloppenburg fast nur Magerkost geboten. Dafür langten die VIP-Besucher nach der 1:2-Pleite der Mannschaft von Trainer Kristian Arambasic (37) gegen das BVC-Team von Jörg-Uwe Klütz (46) im Cateringbereich wieder kräftig zu. Ganz vorne dabei war der ehemalige VfL-Spieler Ansgar Schnabel (34). Er nutzte mit einigen Kollegen vom SSV Jeddeloh wie Ex-VfBer Julian Harings (23) und Key Riebau (24, früher VfL) den Tag nach dem 3:0-Erfolg des Tabellenzweiten gegen Oberliga-Rivale Göttingen dazu, dem VfB einen Besuch abzustatten. „Endlich einmal keine Bratwurst“, sagte Schnabel, als er mit mediterraner Kost das reichhaltige Buffet verließ. Pikanterweise sind Bratwürste eine wichtige Grundlage für VfB und SSV. Fleischwarenfabrikant Rolf Bley ist ein Großsponsor beider Clubs.

Handlungsbedarf hat Erdal Sarigül, Vorsitzender des Türkischen SV, bei der Reserve des Landesligisten erkannt. Da Serkan Topcuoglu als Trainer gehen musste und Nachfolger Zeljko Ruskovec an diesem Wochenende keine Zeit hatte, stand Sarigül im Spiel der 1. Fußball-Kreisklasse gegen den VfL III zunächst 80 Minuten lang als Ersatzcoach an der Seitenlinie. Dann war der Vollblutfußballer nicht mehr zu bremsen und bestritt als Ersatzspieler die letzten zehn Minuten. In dieser Zeit fielen die Gegentreffer zum 0:6, 0:7 und 0:8.

Ein Mitglied des NFV-Kreises Oldenburg-Stadt ist nun Teil der Schulfußball-Kommission des Landesverbandes. Kai Hollwege gehört zum Gremium, dessen Vorsitzende Birgit Polz-Eckhardt (Holzminden) ist. Er fungiert wie Sascha Bremsteller (Riede), Willi Lies (Lahstedt) und Andreas Borchert (Oyten) als Beisitzer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.