Oldenburg Beim VfB bekommt die Bezirksligamannschaft der U-23-Fußballer für die kommende Saison langsam Konturen. Mit Mascholino Dusbaba und David Bollmann kommen zwei Spieler vom ebenfalls aus der Landesliga abgestiegenen Nachbarn Kickers Wahnbek zurück. „Unser Co-Trainer Manuel Schicke hat immer noch Kontakt mit ihnen und sie überzeugt, bei unserem Projekt mitzumachen“, erklärte U-23-Coach Servet Zeyrek den Wechsel.

Weitere Zugänge sind Daniel Akyol (Turabdin Delmenhorst), Marcel Naber (TuS Wahnbek) und Marcel Böschen (FC Medya). Aus dem bisherigen Kader bleiben Torwart Thorben Riechers und Abwehrspieler Leon Walles auch in der Bezirksliga dem VfB II treu.

Außerdem laufen noch Gespräche mit Routinier Christian Thölking und einigen Spielern aus der U 19 des JFV Nordwest. „Wir sind auf dem besten Weg, eine schlagkräftige Mannschaft zusammen zu bekommen. Junge Spieler, die sich die Bezirksliga zutrauen, sind bei uns herzlich willkommen“, hofft Zeyrek noch auf einige weitere Neuzugänge.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.