Gelbe Rosen waren es diesmal, mit denen der Sessel geschmückt war, auf dem Meta Schmidt saß, um die Gäste zu ihrem Ehrentag zu empfangen. 104 Jahre alt wurde die Osternburgerin am Mittwoch. Ihre Tochter Renate van Overbrüggn (75) und Enkelin Simone Lacroix (49) waren mit dabei, als Bezirksvorsteher Gerhard Kindl kam, um im Namen der Stadt zu diesem hohen Geburtstag zu gratulieren. Einen großen Strauß bunter Sommerblumen hatte er mitgebracht. Und damit befand sich Meta Schmidt dann im Mittelpunkt einer Blütenpracht.

Die Osternburgerin kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Sie kam 1914 in Grüntal (heute Polen) als zweitjüngstes von vier Kindern zur Welt. Ihre Familie musste aus Ostpreußen fliehen. 1949 zog Meta Schmidt mit ihrer Familie nach Oldenburg. Im Alter von 35 Jahren heiratete sie in der Dreifaltigkeitskirche. Zu der Gemeinde pflegte sie stets einen engen Kontakt. Meta Schmidt wohnt auch immer noch in dem Haus, das ihr verstorbener Ehemann, der als Bauunternehmer tätig war, in den 50er Jahren ausgebaut hatte. Das Paar zog eine Tochter groß. Bis zu ihrem 63. Lebensjahr arbeitete Meta Schmidt als Pflegerin in der damaligen Klinik für psychisch Kranke in Blankenburg. Mit ihrer Tochter Renate van Overbrüggn bildet Meta Schmidt eine eingeschworene Gemeinschaft.

60 Jahre verheiratet

Ihre Diamantene Hochzeit feierten am Montag Alfred (84 Jahre) und Elfriede (82) Lindhorst. Beide sind in Oldenburg geboren. Der Jubilar besuchte die Knabenschule Osternburg und begann nach der Schulzeit im Jahr 1949 eine Lehre als Maler bei der Firma Brahmkamp in Osternburg, die er 1952 als Malergeselle abschloss. Ab 1955 arbeitetet er bei der Bahnmeisterei der Deutschen Bundesbahn in Oldenburg. Bis zu seinem Ruhestand im Jahr 1994 war er dort als Vorhandwerker tätig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Elfriede Lindhorst besuchte die Grundschule Bümmerstede und begann nach dem Schulabschluss eine Lehre als Verkäuferin im Textilgeschäft Jungclaus am Marschweg. Danach war sie in mehreren Textilgeschäften in Oldenburg tätig. Kennengelernt hat sich das Paar im Jahr 1956 bei der Hochzeitsfeier der Cousine der Jubilarin. Zwei Jahre später wurde in der Dreifaltigkeitskirche geheiratet. Das Ehepaar wohnt seit 1961 im Eigenheim in Osternburg. Drei Kinder zog es hier groß. Mittlerweile gehören auch fünf Enkel zur Familie.

Alfred Lindhorst spielte jahrzehntelang Fußball in den Vereinen Victoria Oldenburg, VfL Bad Zwischenahn und Schwarz-Weiß Oldenburg. In den dortigen Mannschaften war er als Stürmer mehrfacher Torschützenkönig. In ständiger Erinnerung bleibt das Fußballspiel Victoria gegen VfB Oldenburg vor mehr als 10 000 Zuschauern, wo er im Sturm für Victoria Oldenburg eingesetzt wurde.

Alfred Lindhorsts Hobbys sind der Sport in „seiner“ GVO-Gymnastikgruppe (einmal wöchentlich), die Gartenarbeit und der Gesang. Seine Frau betreibt begeistert einmal in der Woche Sportgymnastik ebenfalls im GVO, wo sie seit 48 Jahren Mitglied ist. Und die Gartenarbeit mag sie auch. Ein weiteres gemeinsames Hobby des Ehepaars ist das Reisen – besonders gern nach Westendorf in Österreich.

Beide Jubilare erfreuen sich bester Gesundheit. Sie sind seit über 60 Jahren Mitglied der Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) Oldenburg. Dessen 1. Vorsitzender. Helmut Fokkena, sowie (BSW-Seniorenbetreuer Manfred Noll überbrachten zum 60. Hochzeitstag Glückwünsche und Präsente. Gratulationen und Geschenke gab es auch von Pastor Holger Rauer von der Kirchengemeinde Osternburg.


Online gratulieren unter   www.nwz-glueckwunsch.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.