Oldenburg ist eine der größten Fahrradstädte – entsprechend viele Fachbetriebe des Zweiradmechanikerhandwerks haben sich hier und im Umland etabliert. Alle bilden ihren Berufsnachwuchs aus. Elf ehemalige Auszubildende haben jetzt vor dem Prüfungsausschuss der Zweiradmechaniker-Innung ihre Prüfung erfolgreich abgeschlossen – mit guten Perspektiven.

Die Zweiradmechaniker-Prüfung bestanden haben in der Fachrichtung Fahrradtechnik Dennis Heck (Oldenburg/Betrieb Heinrich Munderloh), Michael Herlbauer (Friesoythe/Otto Potthast, Petersdorf), Lukas Iben (Edewecht/Stückemann, Rastede), Patrick Japs (Essen/Derby-Cycle, Cloppenburg), Jean Marc Köster (Zetel/Bert Stroje, Neuenburg), Christoph Oetken (Varel/BNW, Wilhelmshaven), Chris Rutsche (Bösel/Derby-Cycle), Sebastian Steffen (Oldenburg/Cycle Union, Oldenburg), Ralf Grabosch (Cloppenburg/GZM Belling, Cloppenburg), Jens Thunert (Friesoythe/Holger Knelangen, Friesoythe) sowie Fahrradmonteurin Eileen Helle.

Püschel-Stiftung spendet

Wie schon in den vergangenen Jahren unterstützt die Püschel-Stiftung erneut die Kinderonkologie im Klinikum großzügig. Mit der Spende in Höhe von 5000 Euro soll 2015 die stationäre Betreuung der krebserkrankten Patienten und ihrer Familien auf Station 262 im Klinikum optimiert werden. „Die Püschel-Stiftung zählt zu den verlässlichen Förderern der Elisabeth-Kinderklinik“, freut sich Prof. Dr. Hermann Müller, Leiter des Verbundes Päd-Onko Weser-Ems und Direktor der Klinik für Allgemeine Kinderheilkunde, Onkologie und Hämatologie des Klinikums. Müller: „Mit dem Geld möchten wir diesmal ein zentrales Monitoringsystem für die Station 262 anschaffen, das kontinuierlich Monitordaten und den klinischen Zustand der Patienten aus den einzelnen Patientenzimmern an den zentralen Pflegestützpunkt auf Station 262 übermittelt.“ Reinhard Püschel (Hatten) von der Püschel-Stiftung sagte: „Unser Ziel ist die Förderung und Verbesserung der Versorgung krebserkrankter Kinder und Jugendlicher aus Weser-Ems. Von diesem Monitoringsystem profitieren Patienten, Ärzte, Pflegende und die Familien der Patienten.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hilfe durch Willa Thorade

Memorys, Becher, Weihnachtsschmuck, Bücher und weitere Überraschungen gab es bei der Tombola des Lions Club Oldenburg Willa Thorade auf dem Weihnachtsmarkt zu gewinnen. Den Erlös aus dem Losverkauf in der Bude für soziale Zwecke hat nun Präsidentin Martina Heyen an den Verein „Bildungschancen im Blick“ überreicht. Über 4000 Euro € freute sich der Verein, der durch Angebote in und neben den Schulen vor allem Schülerinnen und Schüler unterstützt, die wenig Chancen auf einen weiterführenden Schulabschluss haben.

Ausstellung im BBK

Eröffnet worden ist am Donnerstag die Ausstellung der Kölner Malerin Regine Kochs mit dem Titel „Verdichtung – Malerei und Zeichnungen“. Barbara Meichsner-Drobinski (Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler , BBK) führte in die Ausstellung in den Räumen Peterstraße 1 ein. Zu sehen dienstags, mittwochs, donnerstags 14 bis 17 Uhr, während der Ausstellungen auch sonntags 11 bis 14 Uhr (bis 1. März).


Mehr Infos unter   www.bildungschancen-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.