W enn die Bürger gefragt werden, wem man vertrauen kann, ist die Antwort eindeutig: Spitzenreiter sind mit 96 Prozent die Einsatzkräfte der Rettungsorganisationen (Quelle: GFK).

In Zeiten, in denen Gaffer Fotos mit dem Handy bei Unfällen machen und auch Geld mit Fotos und Videos von Einsätzen zu machen ist, hat das Verpflichtungsgesetz heutzutage eine noch größere Bedeutung als früher. Passend zu dessen 55-jährigem Bestehen wurden nun bei der Bereichsausbildung Sprechfunk des Technischen Hilfswerks neue Helferinnen und Helfer über ihre besonderen Pflichten belehrt und zum besonderen Vertrauensverhältnis verpflichtet – sprich: Rechtlich ist sichergestellt, dass die Interessen und Geheimnisse der Bürgerinnen und Bürger bei den ehrenamtlichen Einsatzkräften in besten Händen sind. Denn die Begegnung passiert ja meist in den schwächsten Momenten und gerade bei den Sanitätsdiensten auch im intimsten Bereich, den eigenen vier Wänden. Bei der Ausbildung zum Sprechfunker lernten die angehenden THW-Helfer von den Bereichsausbildern Daniel Kaszanics und Jan Theilken den sicheren Umgang mit den speziellen Funkgeräten für Einsätze, wie man im Einsatz Informationen mit den Kameraden bei Feuerwehr, Polizei und Sanitätsdiensten austauscht und die speziellen Kennwörter und Regeln in der Kommunikation untereinander.

Turnier beim TTC

Bei den sogenannten Valentinsturnieren konnte der gastgebende Tanz-Turnier-Club fast 80 Paare aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland sowie zahlreiche Zuschauer in der frühlingshaft geschmückten Sporthalle an der Gorch-Fock Straße begrüßen. Am Start waren in diesem Jahr auch viele Oldenburger Paare, für die die Turniere besonders erfolgreich verliefen. Das erste TTC Paar, das sich einen Turniersieg sichern konnte, war in der Senioren I D Klasse Jörg Hilsebecher und Julia Hirche. Diesen Erfolg konnten sie in den Turnieren der Senioren II D und der Senioren II C Klasse noch zwei Mal wiederholen. Ebenfalls überzeugen konnte in der Senioren I C Klasse das TTC Paar Jan Dudek und Corinna Ott (Bild), das sich mit 19 von 20 verfügbaren Einsen den ersten Platz ertanzte. In der Senioren I B sicherten sich Ulrich Denecke und Saskia Frerich vom TTC unangefochten Platz zwei. In der Senioren II A stellte mit Mike und Melanie Bühring von der TSA Creativ im GVO Oldenburg wieder ein Oldenburger Paar den Sieger. Den Höhepunkt des Tages erlebten die Zuschauer wohl zum Abschluss der Veranstaltung mit dem Turnier der Senioren I S Klasse, bei dem der TTC gleich drei Paare ins Rennen schicken konnte, so der Verein in einer Mitteilung. Die beiden TTC Paare Eike Arndt und Nadine Meyer sowie Uli Parchert und Constanze Schumann landeten hier auf Rang zwei und drei. Platz fünf ging an Arndt-Ragnar und Verena Rhiemeier. Weitere Ergebnisse unter

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Starke Müsselbuben

Der Skatverein „Müsselbuben Oldenburg“ war erneut erfolgreich bei der Skat-Einzelmeisterschaft des Skatverbandes Weser-Ems vertreten. Insgesamt kämpften 148 Herren, 50 Senioren und 18 Damen aus dem gesamten Weser-Ems-Gebiet um die Bezirksmeisterschaft. Den vier „Müsselbuben“ Richard Holzer, Uwe Fug, Carsten Mol und Jörg Gnaase gelang es, sich im Verlauf der sechs Serien à 48 Spiele weit nach vorn zu spielen: Sie belegten am Ende den 2., 4., 5. und 6. Platz. Bei den Damen erzielte Karola Knese Platz 3. Insgesamt konnten sich sieben Spieler und eine Spielerin von den „Müsselbuben“ für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft des Skatverbandes Niedersachsen/Bremen qualifizieren, die am 6./7. April in Königslutter stattfindet. Dort geht es dann auch um die Qualifikation für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft des DSkV. Der nächste Preisskat der Müsselbuben in der Gaststätte Flash (Clausewitzstraße 2) findet an diesem Donnerstag, 7. März, ab 19 Uhr statt. Infos: Telefon  36169074.


  www.tanzturnierclub.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.