Gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern der IGS Kreyenbrück, der Freizeitstätte Kreyenbrück und dem Institut für Musik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg konnte der Verein der Jugendkulturarbeit zwei erfolgreiche Aufführungen von dem Theaterstück #Clara S. feiern.

39 Jugendliche und zehn Studierende standen gemeinsam mit den Workshopleitern und Lehrern auf der Bühne der Aula der Uni Oldenburg und haben ihr Stück über das Leben der jungen Clara Schumann vor vollem Haus gespielt.

Im Anschluss an die zweite Vorstellung wurde der Förderpreis Musikvermittlung durch die Niedersächsische Sparkassenstiftung (vertreten durch Amrei Fistler, 2. von links) und Musikland Niedersachsen (vertreten durch Anne Benjes, links außen) verliehen.

Die Laudatio hielt das Jurymitglied Prof. Andrea Tober (Leitung Education Berliner Philharmoniker, 5. von links.).

Den Preis überreichte Olaf Meenen, Geschäftsführer der Stiftung Kunst und Kultur der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) an den Organisator Michael Hagemeister (2. von rechts), Projektleiter Jörg Kowollik und – in Stellvertretung – drei Schüler.

BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.