Oldenburg Niedersachsens Schulen müssen das Corona-ABC beherrschen: Wieder einmal gelten neue Regeln, die Grundschulen sollen gleichzeitig in den Szenarien B und C unterrichten. Die kurzfristige Aufhebung der Präsenzpflicht bringt Lehrer an ihre Belastungsgrenzen und darüber hinaus, sagt die Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Laura Pooth. Im Gespräch erklärt sie, weshalb die Freude über das zugesagte Hilfspaket in Höhe von 45 Millionen Euro getrübt ist. Außerdem spricht sie mit NWZ-Volontärin Svenja Fleig über die anstehenden Abschlussprüfungen und Versäumnisse bei der Digitalisierung der Schulen.

Hier geht es zu unserem letzten Corona-Update: So gut schützen Masken vor Virusmutationen

Lesen Sie auch: Niedersachsen soll mehr für Gesundheitsschutz an Schulen tun

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lesen Sie auch:
„Uns war sofort klar, dass das nicht funktioniert“
Lehrer aus der Region zu neuen Schulregeln
„Uns war sofort klar, dass das nicht funktioniert“

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Svenja Fleig Volontärin, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.