Oldenburg Normalerweise hätte man beim reinen Blick auf das Ergebnis des Duells zwischen dem sechstplatzierten VfL und Schlusslicht Rotenburger SV erwarten dürfen, dass Oldenburgs Trainer Ulf Kliche (44) seinem Gegenüber Benjamin Duray (34) zum dritten Punktgewinn in dieser Oberliga-Saison beglückwünschen würde. Doch das verkniff sich Kliche angesichts des für seine Elf schmeichelhaften 2:2. „Ich wollte erst gratulieren – aber das wäre purer Sarkasmus gewesen“, sagte er.

Kliche erlebte wahrlich wenig Erheiterndes, musste aber grinsen, als Assistent Marc Bury (36) in der 68. Minute bei einem ungelenken Sprung über die Bande Torwart-Trainer Olaf Cording schräg von hinten am Kopf erwischte. „Alles klar?“, fragte Kliche trocken, während Bury dem Kollegen ein kurzes „Sorry“ zuwarf. Längere Zeit hielt sich der Ex-Keeper das Kinn, bewies aber wie zur aktiven Zeit Nehmerqualitäten. „Ein ganz böses Foul“ nannte Cording später die Attacke und konnte dabei schon wieder ein wenig lachen – immerhin hatte er keinen Zahn verloren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Richtig außer Gefecht sind bekanntlich einige VfL-Spieler. Linksverteidiger Julian Kersting (19), dessen Knieverletzung wie die von Stürmer Kai Schröder (24) in dieser Woche von Dr. Thomas Keese-Röhrs in Westerstede operiert werden soll, stand am Sonntag in der Halbzeit schon wieder in Trainingshose mit einer Knie-Manschette auf dem Platz und kickte ein wenig mit den nur fünf Einwechselspielern inklusive Ersatztorwart Felix Bohe (19). Schröder war wie Nils Frenzel (24) in Zivil vor Ort. Letzterer muss wegen einer Knöchelverletzung wohl unabhängig davon, ob bei der genauen Diagnose in dieser Woche ein Riss festgestellt wird, operiert werden. „Ich denke, dass er zur Vorbereitung im Winter wieder einsteigt“, so Kliche.

Nicht nur die VfLer gehören zu den Stammkunden von Keese-Röhrs. Kürzlich wurde der gerade aus dem Urlaub zurückgekehrte Mediziner bei einer von NFV-Vorstandsmitglied Hartmut Heinen durchgeführten Umfrage unter Trainern des Niedersächsischen Fußball-Verbandes zu den empfehlenswerten Sportärzten im Norden gekürt. Das Ranking führt der in Leerhafe bei Wittmund geborene Teamarzt der Nationalelf, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt (71), an.

Ein Wiedersehen mit vielen Freunden feierte Barbara Hetmanek (25), die in den vergangenen Jahren in Oldenburg mit den Bundesliga-Handballerinnen und als Jugendtrainerin viele Erfolge verbucht hatte, am Sonnabend beim Drittliga-Spiel zwischen VfL II und HSG Blomberg-Lippe II. Auf dem Feld hatte die Kreisläuferin, die erst seit Anfang Oktober bei ihrem neuen Club im Training ist, wenig zu lachen. Das Gästeteam von Trainerin und Ex-Nationalspielerin Michaela Hofmann (34) war der Auswahl von Alexandra Hansel (31) hoffnungslos unterlegen und verlor 18:38.

Kein Verständnis zeigte derweil Ex-VfB-Vizepräsident Klaus Baumgart (59) für die kurzfristige Absage des Regionalligaspiels beim HSV II. „Ich habe den Platz selbst in Augenschein genommen. Er war natürlich feucht, aber da sollte ja nicht Golf gespielt werden, sondern Fußball. Anscheinend hatte der HSV zu viele verletzte Spieler“, mutmaßte der in Hamburg lebende Entertainer.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.